Energiewechsel

Kriftel: MyZiegelei am 1. Juli

Pressemeldung vom 11. Mai 2017, 13:13 Uhr

2016 gab es einen Besucherrekord: 2.500 Gäste kamen Mitte Juli zum Open-Air-Festival „MyZiegelei“ in den Ziegeleipark – und sie genossen nicht nur gute Musik für jedes Alter, kühle Getränke, leckeres Essen, vielfältige Aktionen für die ganze Familie und Oldtimer „zum Anfassen“, sondern auch die Panorama-Aussicht auf den Taunus und die Frankfurter Skyline.

Oldtimer gesucht!

„Auch in diesem Jahr sind die Oldtimer mit dabei“, freut sich Axel Lorth aus dem Organisationsteam. Der Lions Club Hattersheim-Kriftel ruft alle Besitzer eines Oldtimers auf, am 1. Juli im Ziegeleipark ihr „gutes Stück“ auszustellen. Von 10 bis 18 Uhr können sie dann von den Besuchern des Festivals bewundert werden. Dr. Wolfgang Mazur vom Lions Club, ebenfalls im Orgateam: „Anmelden muss man sich nicht, nur rechtzeitig da sein, um einen guten Platz zu bekommen.“ Aber keine Angst: Der ist im Ziegeleipark ausreichend vorhanden. Im vergangenen Jahr waren über 100 „Fahrzeuge mit Geschichte“ versammelt.

Das Festival steigt 2017 am 1. Juli. Der erste Samstag in den Sommerferien, ein Tag nach dem letzten Schultag, ist ein Termin, der sich bewährt hat und beibehalten werden soll. Das Kulturforum Kriftel und die Gemeinde haben „MyZiegelei“ vor fünf Jahren kreiert. Eine echte Herausforderung, ein Festival dann auch langfristig in den Köpfen der Menschen zu verankern. 2016 zeigte sich: Es ist geglückt.

Riesen Resonanz bei den Bands

Das Organisationsteam trifft sich schon seit Wochen regelmäßig. Einige Eckpunkte bleiben gleich. Zum Beispiel die Zeit: Das Festival startet um 14 Uhr und soll bis 22 Uhr andauern. Axel Lorth vom Kulturforum und Ralf Engler kümmern sich wieder um hochklassige musikalische Darbietungen. Neu ist aber: Erstmals wurden nicht nur Newcomer-Bands angesprochen, die Erfahrungen auf einer professionell ausgestatteten Bühne sammeln wollten. Jede interessierte Band ist 2017 willkommen.

„Ich bin überrascht, dass sich so viele Bands auf unseren Aufruf gemeldet haben. Einige sind schon bei großen Veranstaltungen im Rhein-Main-Gebiet aufgetreten. Und das, obwohl wir keine Gage bieten können“, so Lorth. Er schaut sich zurzeit die Bewerber genau an, denn die Zuschauer sollen mit einer „bunten Musikmischung für jedes Alter“ gut unterhalten werden. Fünf Bands bekommen dann den Zuschlag.

Krifteler Kochclub macht das Catering

Eine weitere Neuigkeit: Ein Krifteler Kochclub hat sich gemeldet mit dem Angebot, das Catering zu übernehmen. „Also wird es neben Würstchen und Steaks sicher auch noch kulinarische Leckereien geben“, freut sich Lorth. Dazu gibt es Bier vom Fass und auch der „Kaffee Bulli“ von Heislitz steht wieder im Park.

Alles Weitere bleibt wie gehabt. Lydia Rauh von der mobilen Beratung Kriftel kümmert sich darum, dass auch die Kinder auf ihre Kosten kommen. „Es wird wieder Kleinbagger und Hüpfburg geben, der Spiel-Punkt Kriftel ist mit vielfältigen Spielmaterialien vertreten und die mobile beratung macht ein Angebot“, kündigt sie an. Und eines ist schon Kult: Per Hubsteiger der Firma Bechstein kann man 30 Meter in die Höhe fahren.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis