Energiewechsel

Kriftel: Naturnahes „Insektenhotel“ bei den Kleingärten

Pressemeldung vom 27. Februar 2013, 13:03 Uhr

Mit Begeisterung spricht der Vorsitzende des Kleingartenvereins Kriftel, Bodo Knopf, darüber, dass es ein Kleingärtner seines Vereins gewesen ist, Burkhard Kühn, der im Oktober vergangenen Jahres am Rand der Kleingartenanlage am Hochfeld ein „Insektenhotel“ errichtet hat. Bei genauerer Betrachtung erkennt man mehrere durchlässige Holzlagen, die von unten bis oben mit einem feinmaschigen Draht geschützt sind. Ein Vogelhaus befindet sich oben auf der Abdeckung.

Insekten sind lebenswichtig im Naturkreislauf, den auch Kriftels Kleingärtner zu schätzen wissen, da sie ohne Pestizide und mit wenig Düngung ihre Gärten unterhalten. „Wir pflegen und züchten auf einem natürlichen Weg“, beschreibt Knopf das Wirken in seiner Anlage. Das „Insektenhotel“ schützt das Brüten, die Brut und Nachkommenschaft und lässt Kleinlebewesen wie Wildbienen oder Wespen darin auch überwintern.

Wer mehr darüber erfahren will, findet im Internet unter dem Stichwort „Insektenhotel“ ausführliche Informationen. Bauanleitungen oder auch Bausätze werden angeboten. Der Schutz der heimischen Vogelwelt ist ein weiteres Anliegen, das die Kleingärtner unterstützen. Knopf weist auf die rund 30 Vogelschutzhäuschen in der Gemeinde hin, die mit dazu beitragen, die Population der Singvögel hier zu erhalten.

Quelle: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis