Energiewechsel

Kriftel: Nur mit Silber in die nächste Runde

Pressemeldung vom 4. Oktober 2012, 09:18 Uhr

Das Hessenpokalfinale der Herren bot auf dem Papier eine spannende Begegnung an. Am vergangenen Sonntag trafen in Kassel die ersten Herrenmannschaften aus Kriftel und Rüsselsheim aufeinander. Der Zweitligist aus Rüsselsheim stand also dem Titelverteidiger aus Kriftel gegenüber. Doch das Ergebnis war um einiges deutlicher. Am Ende hieß es aus Kriftler Sicht 0:3(22:25; 10:25; 23:25).

Das Team der TuS Kriftel musste vor allem im Mittelblock auf wichtiges Personal verzichten, da Neuzugang Moritz Kaup beruflich verhindert war und Nils Kreitling wegen einer Fingerverletzung nicht am Spiel teilnehmen konnte. Die Lücke füllte der etatmäßige Diagonalangreifer Markus Floren, sodass der gelernte Außenangreifer Daniel Scheffler die Diagonalposition einnahm. Auch das Trainerteam mit Klaus Hermann und Sören Kroll konnte nicht mit nach Kassel reisen, sodass der sportliche Leiter Thomas Sittler das Coaching übernahm.
Unabhängig von diesen Veränderungen fand das Team von Kapitän Dennis Kemmerer zunächst nicht in die Partie und konnte lediglich im dritten Satz der TG parolli bieten. Das Ende des Spiels lässt auf ein spannendes Aufeinandertreffen in 2 Wochen hoffen, beim Regionalpokal in Rüsselsheim.

Quelle: TuS Kriftel Volleyball

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis