Energiewechsel

Kriftel: Schmelzweg – Pappeln wurden gefällt

Pressemeldung vom 21. Februar 2013, 09:18 Uhr

Wenn eine vielbefahrene Straße für längere Zeit gesperrt werden muss, dann sind dafür umfangreiche und sorgfältige Vorbereitungen erforderlich. Die haben die Stadt Hofheim und die Gemeinde Kriftel im Hinblick auf die bevorstehende Sanierung des Schmelzwegs getroffen (wir berichteten). Zu eher geringen Beeinträchtigungen hat in dieser Woche bereits die halbseitige Sperrung im Zuge der erforderlichen Baumfällungen im unteren Schmelzweg (auf dem Gelände der Krifteler Sportanlagen) geführt: Zeitweise staute sich der Verkehr vor der mobilen Ampelanlage.

Am Freitagvormittag, 22. Februar stehen von 9 bis ca. 11.30 Uhr Baumfällungen im Einmündungsbereich der Hofheimer Straße in den Schmelzweg auf dem Plan. Seitens der Stadt Hofheim wurde dem Ordnungsamt Kriftel die Beschilderung für eine Umleitungsstrecke für den Verkehr in Richtung Hofheim (über Oberweid- und Kapellenstraße zum Schmelzweg) zugesagt. Abgesprochen wurde im Vorfeld auch, dass mindestens ein Gehweg in Richtung Kriftel frei bleiben soll.

Aus dem Hofheimer Ordnungsamt verlautete am Mittwoch, dass in der nächsten Woche voraussichtlich keine halbseitigen Sperrungen mehr erforderlich sein werden. Im Laufe des Monats April werden dann die Hofheimer Stadtwerke im unteren Schmelzweg mit dem Austausch von Kanalrohren beginnen. Dann werden Sperrungen und Umleitungen in größerem Umfang erforderlich. Der genaue Termin für den Baubeginn wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Aus Naturschutzgründen sind die Baumfällungen vorgezogen worden, denn mit Rücksicht auf die Brutzeit der Vögel dürfen ab März keine Rodungen mehr erfolgen. Übrigens sind Ersatzpflanzungen auf dem Sportplatzgelände nach Abschluss der Baumaßnahmen vorgesehen. An den Pappeln waren starke Schäden festgestellt worden. Ein Teil der Bäume hat sich als nicht mehr standsicher erwiesen.

Quelle: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis