Energiewechsel

Kriftel: Sommerfest mit Ausflug ins Mittelalter

Pressemeldung vom 27. August 2009, 13:21 Uhr

Kriftel. Wie man sprach und schrieb vor Jahrhunderten, so verfassten jetzt „Euro Tanzsterno“ die Einladung an die KKK-Mitglieder zum Sommerfest auf dem Gelände der Schützen Auf der Hohlmauer. Die Ausrichtung des traditionellen KKK-Sommerfests war ihnen in diesem Jahr übertragen worden und sie holten etwas vom Mittelalter zurück ins moderne Kriftel.

Sie hatten eine dem Mittelalter nachempfundene Gaukler- und Markttruppe engagiert, die sich des farbigen Themas Mittelalter mit Tier, Tanz und Sensationen annimmt. Sie ließen tatsächlich lange Schlangen gleiten, was die zahlreichen KKK-Mitglieder durchaus beeindruckte. Mehr noch die in den Sarg geschlüpfte „Jungfrau“, die darin aber allen Schwertstichen doch ausweichen konnte und am Ende unversehrt aus ihm entstieg. Zwei Herren aus dem „hochverehrten Publikum“ trat wahrscheinlich bei allem „Heldenmut“ doch der Angstschweiß auf die Stirn: Der „edle Ritter“ mit verbundenen Augen näherte sich ihrem Kopf mit seinen Schwerthieben bedenklich nah.

Auch das Wissen ums Mittelalter war gefragt: Es gab einen Ritterquiz, in dem die Kandidaten gleichauf lagen, sodass es zu seinem „Stechen“ kam. Am Ende dann ein großes Tanzbild mit vielen KKK-Mitgliedern, die nach alter Weise wie zu Hofe und zu Markte tanzten. Bei schönem Hochsommerwetter saßen die Mitglieder lange zusammen, die Kommunikation war rege, die Angebote um Getränke und Buffet reichlich und die Aussicht auf die neue Kampagne zunehmend. Noch zwei freie Monate ohne den närrischen Schalk im Nacken, dann aber erneut „fünfte“ Jahreszeit ab November – auch im KKK laufen wieder die Vorbereitungen um die Saalfastnacht, die im Kreis zu den besten zählt.

Quelle: Gemeinde Kriftel – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis