Energiewechsel

Kriftel: Traditionelles Weihnachtskonzert in der Evangelischen Kirche: Berührende Weihnachtsmusik aus aller Welt

Pressemeldung vom 15. Dezember 2016, 11:32 Uhr

Auf große Resonanz stieß das traditionelle Adventskonzert in der evangelischen Auferstehungskirche am dritten Advent. Weihnachtliche Musik mit internationalem Flair begeisterte die zahlreiche Zuhörerschaft mit instrumentalen und vokalen Beiträgen aus aller Welt, aufgelockert durch heiter stimmende Texte von Pfarrer Rasmus Bertram.

Kristel Neitsov-Mauer, der die Gesamtleitung oblag, hatte ein Programm zusammengestellt, das durch seine stilistische Vielfalt zu gefallen wusste. Der Singkreis der Gemeinde hat sich unter der Leitung der Kantorin deutlich weiter entwickelt und bringt inzwischen auch anspruchsvollere mehrstimmige Kompositionen zu Gehör. Der Chor für Neue Geistliche Lieder wiederum beeindruckt mit zeitgenössischen Stücken, dezent assistiert von Gitarre, E-Piano und Trommel. Die Vorschulkinder der evangelischen Kindertagesstätte Vogelnest, geleitet von Tanja Seitz, vervollständigten das spannende chorische Angebot.

Traditionell von Anbeginn dabei sind die Kinder der Blockflötengruppe und deren Ausbilderinnen, derzeit Carla Rupperti und Mara Detering. Die Choralvorspiele steuerte Axel Detering authentisch bei. Für original spanisches Flair sorgte Veronica Crespo Dominguez begleitet von Stephan Frisch auf der Gitarre mit einem Weihnachtslied ihrer Heimat.

Die Sopranistin Olesja Burghof hat sich in Kriftel längst einen Namen gemacht. Sie berührte zutiefst das gebannt lauschende Publikum mit zwei russischen Winterliedern. Auf vergleichbar hohem Niveau präsentierte sich die Querflötistin Eva Nell mit einem französischen Weihnachtslied. Dass Kristel Neitsov-Mauer nicht nur hier am Klavier saß, zuvor ein Solo sang und den Singkreis leitete, machte ihr nicht hoch genug zu lobendes Engagement deutlich. Kompliment – und zwar an alle Mitwirkenden!

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis