Energiewechsel

Kriftel: Vandalen hinterließen Scherben im Sand und umgeknickte Schilder

Pressemeldung vom 2. Juni 2015, 14:50 Uhr

Kriftel. Es passiert immer wieder gerade in dieser Zeit des Jahres, wenn Schüler Prüfungen haben: Zwischen Hofheim und Kriftel werden schon einmal exzessive Partys gefeiert. Am Wochenende zogen Jugendliche auf dem Weg vom Chinoncenter in den Freizeitpark Kriftel eine wahre „Spur der Verwüstung“ hinter sich her.

Am Freitagabend wurde eine Gruppe junger Leute beobachtet, die alkoholisiert waren und mit einem Einkaufswagen von Hofheim aus kommend in Richtung Kriftel schoben. „Sie knickten mehrere Schilderpfosten um, beschädigten Lampen, sprangen ins Parkbad und hinterließen Glasscherben auf dem Parkbadgelände und in der Kleinkinder-Spieleeinheit im Freizeitpark“, zählt Franz Jirasek, Erster Beigeordneter der Gemeinde Kriftel, auf. „Reparatur und Reinigung verursachen Kosten. Das Geld wollen wir wiederhaben“, betont er. Die Gemeinde hat Anzeige erstattet.

Mit Bürgermeister Christian Seitz begutachtete er noch am Samstag die Schäden. Von der Polizei erfuhren sie, dass am Freitagabend (29. Mai) um 23.10 Uhr eine Ruhestörung im Freizeitpark gemeldet worden war. Als die Polizei in Zivil um 23.30 Uhr vor Ort erschien, floh eine Gruppe Jugendlicher, circa 30 bis 40 Personen, in alle Richtungen. Es konnte niemand gefasst werden. „Ein Anruf einer Frau am Samstagmittag machte die Polizei dann auf die Scherben im Spielplatzsand aufmerksam. Der Sandkasten im Freizeitpark wurde sofort abgesperrt“, berichtet Jirasek. „Anscheinend wurden Flaschen an den Holzpalisaden und auf den Steinen zerschlagen. Die Scherben sprangen überall hin.“

Kioskpächter Dieter Veit half tatkräftig mit, die Scherben wegzukehren. Der Spielplatz ist inzwischen wieder freigegeben: Am Montag wurde der verunreinigte Sand vom Außendienst der Gemeinde durchgesiebt und stellenweise komplett erneuert.

Zeugen gesucht! Sie können sich an die Polizei (0 61 92) 20 79-0 oder das Rathaus (0 61 92) 40 04-0 wenden.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis