Energiewechsel

Kriftel: Vier Fenster zur Autobahn

Pressemeldung vom 1. Juni 2011, 09:26 Uhr

Drei Wochen nach der offiziellen Inbetriebnahme der Zubringerstraße von der A 66 ins Mönchhof-Gebiet sind die umfangreichen Pflanzarbeiten im Umfeld der Straße abgeschlossen. Nur dort, wo der Sichtschutzwall zwischen der Zubringerstraße und der Autobahn in seinem Verlauf von einem Hochspannungsmast unterbrochen wird, gab es in dieser Woche noch etwas zu tun: Durch eine Gabionenwand (Natursteine in Metallkörben) wurde die Lücke im Erdwall geschlossen. Vier Fenster in der Wand erlauben einen Durchblick zur Autobahn – wer an einem hohen Wall entlang spaziert oder fährt, hat vielleicht irgendwann einmal das Bedürfnis zu schauen, wie es auf der anderen Seite aussieht.

An dieser Stelle ist auch eine Haltebucht eingerichtet worden. Eine Tafel mit Ortsplan gibt auswärtigen Fahrern Orientierung. Außerdem hat die Gemeinde dort drei große Metallrahmen installieren lassen, die aus Mitteln der Wirtschaftsförderung finanziert wurden. Betriebe im Gewerbezentrum können da einen Hinweis auf ihr Unternehmen anbringen. Davon wurde auch bereits rege Gebrauch gemacht. Einige Plätze sind noch frei. Ihre Vergabe erfolgt über die Vereinigung Krifteler Selbständiger (VKS). Ansprechpartner seitens der VKS ist Heiner May, Tel. (06192) 9979-0. Das Angebot gilt auch für Gewerbetreibende, die nicht Mitglied in der VKS sind.

Quelle: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis