Energiewechsel

Kriftel: Weihnachstfeier der Landsenioren: Wird es noch eine 25ste Weihnachtsfeier geben?

Pressemeldung vom 15. Dezember 2016, 11:42 Uhr

Die Überalterung hat nun auch die Landsenioren erreicht: Der Vorsitzende der Landseniorenvereinigung Main-Taunus-Wiesbaden, Wilhelm Himmelreich, ließ es jetzt in Kriftel offen, ob der aktuellen 24. Weihnachtsfeier noch weitere folgen würde. Kreislandwirt Karlheinz Gritsch will die Vereinigung erhalten und sich um einen neuen, jüngeren Vorstand bemühen. Bürgermeister Christian Seitz sagte der Vereinigung ebenfalls die Unterstützung Kriftels zu. Gisbert Müller aus dem Landesvorstand will auf dieser Ebene Verbündete gewinnen.

Himmelreich hörte aus allen Stimmen heraus, dass die Vereinigung erhalten werden soll. Für Gritsch ist sie ein Teil der großen „landwirtschaftlichen Familie“ in Hessen. Auch Ehefrau Ingeborg Gritsch, Bezirksvorsitzende der Landfrauen Frankfurt/Main-Taunus, schaut sich im Bezirk nach Unterstützung um.

Besinnliche Feier in der Schwarzbachhalle

Es war eine besinnliche Weihnachtsfeier in der Kleinen Schwarzbachhalle. Dazu trugen Dekan Eberhard Kühn und Bürgermeister Seitz bei. Kühn hatte sich als Vorlage zur Feier die Offenbarung des Johannes (NT) gewählt. Bürgermeister Seitz las eine eigene, von ihm geschriebene Weihnachtsgeschichte vor: „Mein Weihnachtswunder“. Er schildert darin ein Erlebnis seiner Jugend mit seinem Großvater: Gemeinsam bauten sie die Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge auf. Wie sorgfältig sie verwahrt, ausgepackt und wieder verwahrt wurde, wie fein alles mit vorsichtiger Handarbeit behandelt, sie zum Drehen gebracht wurde – das war für ihn ein „Weihnachtswunder“. Die Landsenioren lauschten aufmerksam.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis