Energiewechsel

Kriftel: „Welch ein Gefühl musst Du, o großer Mann, bei der Verehrung dieser Menge haben!“

Pressemeldung vom 1. April 2015, 16:06 Uhr

Kriftel. Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zum Osterspaziergang, zu dem Musikforum und Gemeinde ins Rat- und Bürgerhaus einladen: Am Ostersamstag, den 4. April, startet um 17 Uhr die literarisch-musikalische Rezitation um den „Osterspaziergang“ im Werk „Faust I“ von Goethe. Die Veranstaltung soll in die Osterzeit einstimmen und einen Einstieg ins 1225-jährige Jubiläum der Gemeinde darstellen (wir berichteten).

Aktiv sind die Musiker Dietmar Vollmert (Gesang) und Nobert Henß am Flügel. Ebenso Olesja Burghof, Klaus Gallenbacher und Carsten Vollmert (Gesang). Es „gehen und stehen in Szene“ Bürgermeister Christian Seitz und Mitorganisator Wilhelm Meyer.

Der „Osterspaziergang“ ist eine szenische Folge aus Goethes „Faust I“, die am ersten Osterfeiertag spielt und Land und Leute vorstellt. „Famulus“ Wagner und Faust ergehen sich auf ihrem Weg von „Vor dem Tor“ bis zurück ins Stadttor und danach „Studierzimmer“ von Faust. Gegen Ende ihres Spaziergangs sind sie nicht mehr allein: Ein „schwarzer Hund“ hat sich ihnen angeschlossen. Es ist Mephisto!

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Wer will, der darf für die „Bürgerstiftung Kriftel“ spenden.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis