Energiewechsel

Kriftel: Weltspieltag am 28. Mai

Pressemeldung vom 16. April 2015, 14:02 Uhr

„Unsere Straße ist zum Spielen da!“

Kriftel. Das Deutsche Kinderhilfswerk ruft Kinder und ihre Eltern, Schulen und Kindergärten, öffentliche Einrichtungen, Vereine und
Nachbarschaftsinitiativen zur Beteiligung am Weltspieltag am 28. Mai 2015 auf. Der Weltspieltag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Unsere Straße ist zum Spielen da!“. Damit wollen das Deutsche Kinderhilfswerk und seine rund 200 Partner im „Bündnis Recht auf Spiel“ darauf aufmerksam machen, dass spielende Kinder aus dem Stadtbild immer mehr verbannt werden.

„Die Bedingungen für das Spiel von Kindern draußen haben sich in den
letzten Jahren drastisch verschlechtert“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes. „Gerade in Wohngebieten fahren Autos zu schnell oder nehmen parkend den Kindern den Platz zum Spielen. Der als Elterntaxi bekannte Bring- und Holverkehr vor Kitas und Schulen nimmt immer extremere Züge an und wird für die Kinder zur echten Gefahr. Spiel- und Bolzplätze werden eingemauert, aus den Städten verdrängt oder überbaut.“ Der Weltspieltag sei ein Anlass, um sich kritisch mit der Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland, insbesondere mit Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention, auseinanderzusetzen. Dieser garantiert nämlich allen Kindern das Recht auf Spiel.

Kriftel ist besser als der Durchschnitt

Im Rathaus Kriftel sieht man die Aktion positiv. „Wir haben in Kriftel schon immer Wert darauf gelegt, Spielflächen für Kinder zur Verfügung zu stellen“, so der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. Kriftel habe eine hohe Dichte an Spielplätzen, ganze 15 an der Zahl, wie sie kaum eine andere Kommune zu bieten habe. „Wir haben trotz des demographischen Wandels keine Spielplätze zurückgebaut. Wir achten auf Qualität und kontrollieren Spielgeräte regelmäßig.“ Gerade wird auf allen Spielplätzen der Sand in den Sandkisten erneuert. Jirasek: „Schon in den 70er Jahren haben wir uns gegen die Betonpolitik gestellt und den Freizeitpark geschaffen.“ Ein Naherholungsgebiet auf 105.000 Quadratmetern. Das Konzept, einen Grüngürtel um Kriftel zu ziehen, werde weiterverfolgt.

Aufruf: Eine Straße für spielende Kinder sperren

Zum Weltspieltag 2015 ruft das Deutsche Kinderhilfswerk alle Städte und Gemeinden in Deutschland dazu auf, an diesem Tag mindestens eine Straße für spielende Kinder zu sperren. Schulen und Kindergärten, öffentliche Einrichtungen, Vereine und Nachbarschaftsinitiativen sollen eine witzige, beispielgebende und öffentlichkeitswirksame Spielaktion durchführen. Das Deutsche Kinderhilfswerk stellt dafür Aktionsmaterialien zur Verfügung (Infos unter www.weltspieltag.de).

Zudem läuft im Vorfeld des Weltspieltages eine bundesweite Umfrage unter Kindern und Jugendlichen zu ihren Spielmöglichkeiten auf der Straße.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis