Energiewechsel

Lahn-Dill-Kreis: Der Lahn-Dill-Kreis informiert über Bienengesundheit

Pressemeldung vom 23. Juni 2015, 10:18 Uhr

Nach den sehr gut besuchten Informationsveranstaltungen zu den Themen Wildschweine und Rinder im Jahr 2014 hat der Lahn-Dill-Kreis seinen offenen, bürgernahen Dialog mit den Tierhaltern in einer Vortragsveranstaltung mit praktischen Demonstrationen zum Thema Bienengesundheit fortgesetzt.

„Zu Recht ist das Thema Bienen in der Öffentlichkeit in den letzten Jahren immer populärer geworden, denn die Biene stellt in der Landwirtschaft aufgrund ihrer Bestäubungsleistung das drittwichtigste Nutztier dar. Dies wird auch vom Lahn-Dill-Kreis anerkannt und gefördert“, so der Erste Kreisbeigeordnete Heinz Schreiber, zuständiger Dezernent für Tierschutz und Tiergesundheit.

Zur – auch diesmal gut besuchten – Veranstaltung konnte die Veterinärabteilung des Lahn-Dill-Kreises die Kreis- und Ortsvereinsvorsitzenden der Imkervereine des Lahn-Dill-Kreises, Bienensachverständige der Region und interessierte Imker begrüßen.

Neben vielen interessanten Informationen und praktischen Tipps von Dr. Guiseppe Bosco, der neben seiner Tätigkeit als Amtstierarzt auch Obmann für Bienengesundheit des Landesverbandes der Hessischen Imker ist, konnte eine besondere Rarität präsentiert werden: Frische Waben mit klinischen Symptomen der Faulbrut. Aufgrund der Bemühungen der gesamten Imkerschaft ist dies heutzutage glücklicherweise ein seltener Fund.

Den serviceorientierten und offenen Charakter der Verwaltung wird der Lahn-Dill-Kreis durch eine Veranstaltung nach der Sommerpause zum Thema Hausschweine weiter stärken.

Quelle: Lahn-Dill-Kreis / Servicedienst Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis