Energiewechsel

Lahn-Dill-Kreis: Energie- und Klimaschutzkonzeptes – Im „Radverkehr“ und „Mobilitätsmanagement“ werden Maßnahmen konkretisiert

Pressemeldung vom 3. Juni 2015, 14:06 Uhr

Im Rahmen des Energie- und Klimaschutzkonzeptes konkretisierte die „AG Mobilität“ in der nun zum zweiten Mal stattgefundenen Sitzung die Mobilitätsmaßnahmen des Energie- und Klimaschutzkonzepts

Hannah Eberhardt, Büro VERKEHRSLÖSUNGEN aus Darmstadt, lieferte anhand eines Vortrages die inhaltlichen Inputs zu den Themen „Radverkehr“ und „Mobilitätsmanagement“, um anschließend in Kleingruppenarbeit die Themenfelder „Radverkehr“ – Fahrradparken, E-Bikes und Öffnung von Einbahnstraßen – und „Mobilitätsmanagement in Unternehmen“ zu vertiefen. In einer klaren Struktur wurden die Arbeitsziele der AG Mobilität festgelegt, die einzubeziehenden Akteure benannt und sowohl die Erfolgsfaktoren als auch die Hemmnisse aufgelistet.

Im Bereich „Fahrradparken“ wurden die Fördermöglichkeiten des RMV durch die ca. 70 bis 90%tige Finanzierung von Bike & Ride-Anlagen an kleinen Bahnhöfen erläutert. Gute Beispiele sind auf der Strecke Friedberg-Hanau sichtbar, an deren Bahnhöfe Fahrradboxen mit Lademöglichkeiten für E-Bikes installiert worden sind. Durch die sehr hohe finanzielle Förderung bedingt, haben sich dort schon viele Städte und Gemeinden beteiligt.

Das im Lahn-Dill-Kreis noch nicht sehr verbreitete Thema „Mobilitätsmanagement in Unternehmen“ konnte durch verkehrspolitische Lösungen und praktische Vorgehensweisen anderer Landkreise fokussiert werden. Denn noch gibt es kaum Jobtickets für Beschäftigte in der Region. Gründe dafür sind sicherlich zum einem in der ländlichen Infrastruktur als auch in der geographischen Lage zu suchen. Genau an dieser Stelle setzt die AG Mobilität mit kreativen Ideen und flexiblen Mobilitätsmöglichkeiten (z.B. ein flexibles und übertragbares Jobticket in Kombination mit einem (Elektro-)Fuhrpark in Unternehmen) an.

Nur mit einer Veränderung der Verkehrsmittelwahl bzw. mit der deutlichen Reduzierung des motorisierten Fahrzeugverkehrs kann eine effiziente und umweltverträgliche (nachhaltige) Mobilität für den Lahn-Dill-Kreis umgesetzt werden, fasst Erster Kreisbeigeordneter Heinz Schreiber die Ergebnisse zusammen.

Quelle: Lahn-Dill-Kreis / Servicedienst Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis