Energiewechsel

Lahn-Dill-Kreis: Förderung von Europaprojekten im Lahn-Dill-Kreis

Pressemeldung vom 25. Juni 2015, 10:46 Uhr

Wie internationale Begegnungen mit den neuen EU-Programmen gefördert werden können, darüber hat das Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit e. V. (IPZ) am 15. Juni 2015 zusammen mit dem Lahn-Dill-Kreis in einem Workshop informiert.

„Wie man die Töpfe der EU für wichtige internationale Projekte zwischen Partnerstädten und Jugendgruppen anzapft, wird immer wichtiger, da vor Ort oft das Geld dafür fehlte“, eröffnete Landrat Wolfgang Schuster den gut besuchten Workshop in der Kreisverwaltung. Der Lahn-Dill-Kreis selbst pflegt seit 2011 partnerschaftliche Kontakte mit dem Landkreis Osmangazi (Bursa, Türkei) und seit dem letzten Jahr erste Kontakte zum Landkreis Grodzisk (Wielkopolksa, Polen).

Die große Zahl teilnehmender mittelhessischer Kommunen, Partnerschaftsvereine und Jugendgruppen, die z. B. über eine internationale Bürgerbegegnung oder Jugendaustausch die Europäische Union bürgernäher gestalten und interkulturelles Lernen fördern möchten, bestätigte die Worte des Landrates.

Im Focus: EU-Programme für internationale Projekte und Jugendbegegnungen. Wolfgang Kunert, Referent des IPZ, hatte es sich daher zur Aufgabe gemacht, in diesem Workshop über Finanzierungsmöglichkeiten der neuen EU-Programme für internationale

Projekte und Jugendbegegnungen zu informieren und bot praktische Tipps für die oft arbeitsaufwendige Antragstellung. Er informierte darüber, welche Themen 2015 mit der neuen EU-Programmgeneration 2014 – 2015 gefördert werden, und gab Hinweise, auf welche Finessen bei der Antragstellung zu achten sind.

Der Workshop thematisierte insbesondere die neuen EU-Förderprogramme „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ sowie das Programm „Jugend in Aktion“ von Erasmus Plus. Dabei konnten die Workshop-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer eigene Erfahrungen und Problemstellungen einbringen und für ihre Partnerschaftsarbeit zu Hause nutzbar machen.

Quelle: Lahn-Dill-Kreis / Servicedienst Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis