Energiewechsel

Lahn-Dill-Kreis: Lärmbelastung durch die Bahn

Pressemeldung vom 25. Juni 2015, 10:45 Uhr

Betroffene können Lärmbelastung noch fünf Tage melden und an Umfrage des Eisenbahnbundesamtes teilnehmen!

Wichtige Information für alle Anwohner von Bahnstrecken im Lahn-Dill-Kreis: Noch fünf Tage lang sammelt das Eisenbahnbundesamt (EBA) auf www.laermaktionsplanung-schiene.de<http://www.laermaktionsplanung-schiene.de> Daten zur Lärmbelastung. Hier können Betroffene Orte und Bahnstrecken angeben, an denen der Bahnlärm besonders hoch ist. Eine gute Gelegenheit Lärmbelastung vor Ort zu melden, empfiehlt Landrat Wolfgang Schuster.

Der zunehmende Verkehrslärm, besonders an Eisenbahnschienen, steht ohnehin schon in der Diskussion. Es ist deshalb sinnvoll, auch die subjektiven Bewertungen Betroffener systematisch zu erfassen. Nur so kann ein reelles, bürgernahes Empfinden des Bahnlärms abgebildet werden. Damit kann die Lärmaktionsplanung des EBA zielgerichtet aufgestellt und dadurch die Lärmbelastung nachhaltig gesenkt werden.

Die Teilnahme von betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern von Bahnstrecken im Lahn-Dill-Kreis ist besonders wichtig – andernfalls könnte das EBA meinen, dass Lärmbelästigung durch Schienenverkehr in unserer Region kein Thema ist.

Quelle: Lahn-Dill-Kreis / Servicedienst Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis