Energiewechsel

Lahn-Dill-Kreis: „Rundum-Sorglos-Paket“ für Unterricht und Schulalltag

Pressemeldung vom 22. Dezember 2016, 15:48 Uhr

„Die Anstrengungen des Lahn-Dill-Kreises für alle Schulen werden nicht nur im baulichen Bereich vorangetrieben, sondern auch im Unterrichtsalltag soll den Schülerinnen und Schülern eine bestmögliche Infrastruktur geboten werden“, so Heinz Schreiber, Erster Kreisbeigeordneter und Schuldezernent des Lahn-Dill-Kreises.

Neben vielen anderen Aufgaben haben Schulen und ihre Leitungen auch die Verantwortung, dass die im Unterricht eingesetzte Software stets aktuell ist. Zur Schulbildung gehört die Fähigkeit, zeitgemäße Anwendersoftware in allen gängigen Bereichen für das eigene Lernen aber auch für den Berufseinstieg zu beherrschen. Das erfordert von den Schulen, die verwendeten Betriebssysteme und Anwendersoftware wie Word, PowerPoint und Excel stets mit gültigen und aktuellen Lizenzen zu betreiben. Jedoch nicht nur diesen lizenzrechtlichen Anforderungen ist Folge zu leisten. Auch und gerade der Bereich Datensicherheit und Datenschutz hat für die Schulen eine nicht zu unterschätzende Bedeutung.

FWU-CASA-Rahmenvertrag Wie jedoch diesen steigenden Anforderungen nachkommen, wenn bei gestiegenen Anforderungen unter der Schutzschirm die hierfür zur Verfügung gestellten IT-Mittel beschränkt sind? Der Medienservice der Schulabteilung des Kreises bietet den Schulen bei diesem zu leistenden Spagat jetzt umfassende Unterstützung und eine Lösung des Problems: der FWU-CASA-Rahmenvertrag. Was verbirgt sich dahinter? Die Teilnahme am Rahmenvertrag bedeutet für die Schulen, dass auf allen ihren PCs sowohl die aktuellste Windows als auch die aktuellste Microsoft-Office Version installiert werden kann. Somit sind alle lizenzrechtlichen Anforderungen sichergestellt sowie Datensicherheit und Datenschutz bestmöglich gewährleistet. Zusätzlich wird hiermit eine zentrale Lizenz- und Vertragsverwaltung möglich, der Beschaffungsaufwand reduziert sich, durch die jährlichen Zahlungen vereinfacht sich die Budgetplanung und die Schulen werden entlastet.

Student Benefit Die Chancengleichheit für alle Schülerinnen und Schüler wird nicht nur durch diese verbesserte Ausbildungssituation in den Schulen gesteigert, sondern auch durch den „Student Benefit“ im Rahmenvertrag. Dieser erlaubt den Schülerinnen und Schülern die kostenlose Nutzung – auch außerhalb des Unterrichts – der aktuellsten Windows- sowie der aktuellsten Office-Version für die Dauer ihres Schulaufenthaltes. Allerdings ist der Erhalt dieser kostenlosen Software an einige Auflagen gebunden, wofür der Kreis die Unterstützung der Schulen benötigt. Zum Verfahren erhalten die Schulen in Kürze detaillierte Informationen.

Die finanziellen Mittel für dieses „Rundum-Sorglos-Paket“ wurden für 2016 und 2017 aus an anderer Stelle eingesparten Mitteln des Kreises bereitgestellt (ca. 200.000 Euro jährlich). Heinz Schreiber: „Dieser Rahmenvertrag zeigt, dass der Lahn-Dill-Kreis innovative Wege beschreitet, um das gemeinschaftliche Ziel – die beste Erziehung und Bildung für die Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen in allen Bereichen – zu erreichen.“

Quelle: Lahn-Dill-Kreis / Servicedienst Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis