Energiewechsel

Landkreis Hersfeld-Rotenburg: „Ganz schön helle“

Pressemeldung vom 29. September 2016, 14:58 Uhr

„Ganz schön helle“: Unter diesem Motto verteilen die ADAC Stiftung „Gelber Engel“ und die Deutsche Post in diesem Jahr bundesweit an 750.000 Schulanfänger in rund 16.000 Grundschulen die leuchtend gelben Sicherheitswesten. Bereits zum siebten Mal jährt sich diese Erfolgsgeschichte. Seit Beginn der Aktion im Jahr 2010 hat die ADAC Stiftung „Gelber Engel“ mit ihren Unterstützern rund 5,3 Millionen kostenlose Sicherheitswesten an Erstklässler ausgegeben.

Die Eichendorff-Schule in Cornberg ist eine der über 1.170 Schulen in Hessen, die an dieser Aktion teilnimmt. Gemeinsam übergaben heute der Landrat des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, Dr. Michael Koch, und Matthias Feltz, Vorsitzender des ADAC Hessen-Thüringen, den 20 Erstklässlern die Westen aus reflektierendem Material. Fast 60.000 Erstklässler und Vorschüler in Hessen erhalten eine Sicherheits­weste.

Damit die Schulanfänger sicher an das Ziel kommen, gilt für Erwachsene, als gute Vorbilder voranzugehen. Landrat Dr. Koch betont: „Unsere Kinder sollen einen sicheren Schulweg haben. Die leuchtenden Westen helfen, dass die Schüler sicher in die Schule und wieder nach Hause kommen. Trotzdem gilt unser Appell den Autofahrern, die im Umfeld von Schulen besonders vorsichtig fahren sollten.“

Gerade in der dunklen Jahreszeit werden junge Verkehrsteilnehmer häufig übersehen. Reflektoren und Signalfarben erhöhen die Sichtbarkeit: Ein Kind in dunkler Kleidung erkennt ein Autofahrer erst aus 25 Metern Entfernung, mit Sicherheitsweste bereits aus 140 Metern. Mathias Feltz erklärt: „Eine Sicherheitsweste und helle Kleidung erhöhen die Sichtbarkeit der Abc-Schützen und reduzieren so das Unfallrisiko. Eltern sollten mit ihren Kindern vorab den Schulweg trainieren, so lernen die Erstklässler die sicherste Route und den Umgang mit Gefahrensituationen kennen.“

Quelle: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis