Energiewechsel

Main-Taunus-Kreis: 50 Jahre Dienst an der Allgemeinheit

Pressemeldung vom 1. April 2015, 16:47 Uhr

Eine Institution – Richard Grützner wird für seine langjährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt

Richard Grützner, im Landratsamt unter anderem für den Aufgabenbereich Sportförderung und Ehrenamt zuständig, ist von Landrat Michael Cyriax für seine 50-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst mit einer Urkunde gewürdigt worden. „Ein halbes Jahrhundert Dienst an der Allgemeinheit – das ist eine überaus beachtliche Bilanz“, so Cyriax. Mitarbeiter mit einer so reichen Erfahrung seien für die Kreisverwaltung von herausragendem Wert.

Grützner trat im August des Jahres 1980 seinen Dienst im Landratsamt an. Von 1965 bis 1966 war er bei der Deutschen Bundespost zum Postjungboten ausgebildet worden. Vom Postamt in Bebra wurde er im Jahr 1970 zum Postamt in Hofheim versetzt, wo er bis 1980 als Briefzusteller und Schalterbeamter arbeitete. Im selben Jahr erfolgte die Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit.

Im Landratsamt war Grützner zunächst für die Kreiskasse und die Einnahmebuchhaltung zuständig. Weitere Stationen waren das Personalamt und das Schulverwaltungsamt, wo er als Sachbearbeiter tätig war. In den Jahren 1994 bis 2003 leitete Grützner, der sein Fachhochschulstudium 1991 mit dem Grad Diplom-Verwaltungswirt abgeschlossen hatte, ein umfangreiches Sachgebiet, das unter anderem die Bereiche Sportförderung, Betreuungsangebote und Schülerbeförderung umfasste.

„In diesem Beruf kann man so allerhand erleben“, berichtet Grützner. Noch heute muss er schmunzeln, wenn er an eine nicht ganz alltägliche Begegnung mit einem riesigen Wolfshund zurückdenkt: „Der hat mir einfach seine enormen Pfoten auf die Schultern gelegt und wollte mich abschlecken“, erinnert sich der Jubilar. Die Reaktion der Hundehalterin habe ihn seinerzeit nur bedingt beruhigen können: „Sie rief mir von Weitem zu, dass sie und ihr Hund gut versichert seien.“

Quelle: Main-Taunus-Kreis – Büro der Kreisorgane

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis