Energiewechsel

Main-Taunus-Kreis: Blick auf das Jahr 2030

Pressemeldung vom 26. Juni 2015, 10:01 Uhr

„MTK Zwanzig30“ – Zwischenergebnisse werden präsentiert

Zwischenergebnisse zum Kreisentwicklungskonzept „MTK Zwanzig30“ werden demnächst im Landratsamt vorgestellt. Wie Landrat Michael Cyriax mitteilt, informiert der Kreis am Mittwoch, 8. Juli, über die Ergebnisse aus den „Zukunftswerkstätten“, an denen rund 150 Personen teilgenommen haben. Präsentiert wird außerdem eine Analyse der Ausgangslage des Main-Taunus-Kreises. „MTK Zwanzig30 ist ein Kernstück des ‚Mitmachkreises‘ MTK“, unterstreicht Cyriax. „Wie es bei uns 2030 aussieht, geht alle an.“

Schwerpunkte der Präsentationen sind die Themen Versorgung, Wirtschaft, Wohnen, Natur, Umwelt, Energie, Mobilität, Bildung, Kultur, Freizeit und Engagement. Es geht darum, wo angesetzt werden kann, um den Kreis in eine wünschenswerte Richtung zu steuern. Zudem werden die nächsten Arbeitsschritte zum Kreisentwicklungskonzept erläutert.

Der Abend beginnt um 19 Uhr im Plenarsaal des Landratsamtes. Vorgestellt werden die Zwischenergebnisse und die Analysen von dem Planungsbüro Albert Speer & Partner. Eine Anmeldung wird erbeten unter kreisentwicklung@mtk.org.

Das fertige Konzept „MTK zwanzig30“ wird Anfang kommenden Jahres vorgestellt. Zu zwei Dritteln wird das Projekt von der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main finanziert, da es dort auch um die Lebensqualität in der vom Fluglärm betroffenen Mainschiene geht.

Noch bis 10. Juli läuft eine Online-Umfrage zum Kreisentwicklungskonzept. Nach Angaben von Cyriax haben bislang mehr als 500 Bürger teilgenommen. „Wer an der Entwicklung des Kreises interessiert ist, sollte diese Chance direkter Beteiligung nutzen“, so Cyriax. Erreichbar ist die Umfrage unter www.zwanzig30.mtk.org.

Quelle: Main-Taunus-Kreis – Büro der Kreisorgane

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis