Energiewechsel

Main-Taunus-Kreis: Fluglärmfragen am „Black Hawk“

Pressemeldung vom 8. Oktober 2012, 13:27 Uhr

Kreistagspolitiker informierten sich über Ab- und Anflüge der US Army in Erbenheim

Über die An- und Abflüge auf dem Wiesbaden Army Airfield in Erbenheim haben sich die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses des Kreistags informiert. Wie der Kreistagsvorsitzende Wolfgang Männer mitteilt, sollen die Erkenntnisse aus dem Besuch in der kommenden Ausschusssitzung beraten werden. Sie beginnt am Montag, 8. Oktober, um 16 Uhr im Landratsamt.

Der Garnisonskommandeur Oberst David H. Carstens hatte den Besuchern die Ausbaupläne der Basis erläutert, die zum Hauptquartier der europäischen Bodenstreitkräfte ausgebaut wird. Norbert Violette, Chef der Flugleitung, lieferte Daten zu An- und Abflugrouten. Anschließend ließen sich die Ausschussmitglieder Hubschrauber vom Typ „Black Hawk“ und anderes Fluggerät erklären, das in Erbenheim startet und landet.

Hintergrund des Besuchs unter Führung des stellvertretenden Ausschussvorsitzenden Wolfgang Winkler war ein Beschluss des Kreistags gewesen. Demnach sollten sich die Ausschussmitglieder dort über die Zahl der Flüge informieren.

Quelle: Main-Taunus-Kreis – Büro der Kreisorgane

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis