Energiewechsel

Main-Taunus-Kreis: „Herausforderungen auf Straße und Schiene“

Pressemeldung vom 11. Oktober 2012, 16:01 Uhr

Roland Schmidt neuer Geschäftsführer der MTV – Cyriax: Ausgewiesener Verkehrsexperte

Roland Schmidt wird zum 1. Januar neuer Geschäftsführer der Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft mbH (MTV). Wie Landrat Michael Cyriax als Aufsichtsratsvorsitzender mitteilt, kann der 47 Jahre alte Diplom-Geograph auf umfangreiche Erfahrungen im Management des öffentlichen Personennahverkehrs zurückblicken. Er stütze sich dabei auf einen soliden wissenschaftlichen Hintergrund.

Der gebürtige Dortmunder Schmidt war zuletzt Bereichsleiter Planung bei der Nahverkehrsgesellschaft „traffiQ“ in Frankfurt. Davor war er in verschiedenen Funktionen in der Nahverkehrsplanung tätig, unter anderem bei der Kreisverkehrsgesellschaft Euskirchen und den Dortmunder Stadtwerken. Zuvor hatte er in Bochum Geographie mit den Nebenfächern Verkehrswesen und Kartographie studiert. In Fachpublikationen befasste er sich ebenfalls mit verschiedenen Fragen des öffentlichen Personennahverkehrs.

„Für die Bürger im Main-Taunus-Kreis, aber auch für die Unternehmen hier ist eine gute Verbindung mit Bus und Bahn in alle Teile der Region von zentraler Bedeutung“, so Cyriax. Durch die zentrale Lage des Kreises in Frankfurt/Rhein-Main stehe die MTV vor großen Aufgaben. „Die Verbindungen sind bereits sehr gut, aber sie können noch weiter verbessert werden“, so Cyriax. Das sei besonders eine Herausforderung angesichts knapper öffentlicher Kassen, aus denen der Nahverkehr mitfinanziert werde.

Schmidt übernimmt die Geschäftsführung von der Prokuristin Birgit Hartmann. Sie hatte diese Funktion für eine Übergangszeit wahrgenommen, nachdem die Staatsanwaltschaft gegen den früheren MTV-Geschäftsführer ermittelte und dieser vom Aufsichtsrat abberufen worden war. Cyriax dankte ihr, dass sie diese Aufgabe unter solch schwierigen Bedingungen übernommen habe. Schmidt biete nun „eine klare personelle Perspektive, mit der die MTV die Herausforderungen der Zukunft annehmen kann“.

Die Gesellschaft mit Sitz im Landratsamt organisiert den Busverkehr im Main-Taunus-Kreis. Ihr Angebot umfasst 26 lokale Buslinien, außerdem Anruf- und Anschluss-Sammel-Taxis. Sie koordiniert ihr Angebot mit dem Schienenverkehr des Rhein-Main-Verkehrsverbundes und mit den Buslinien in den Kommunen. Außerdem organisiert sie den Schüler-Busverkehr und berät die Kommunen in der Planung des öffentlichen Personennahverkehrs. Gesellschafter der MTV sind der Main-Taunus-Kreis und seine zwölf Städte und Gemeinden. Die Busse haben 2011 im MTK insgesamt rund drei Millionen Kilometer zurückgelegt, die Sammeltaxis 171.000.

Quelle: Main-Taunus-Kreis – Büro der Kreisorgane

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis