Energiewechsel

Main-Taunus-Kreis: Landratsamt als Netzwerk-Plattform

Pressemeldung vom 28. Juni 2011, 14:12 Uhr

Gall lud Vertreter aus Wirtschaft und Politik zum „Treffpunkt Main-Taunus-Kreis“

Rund 550 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Schulen, Vereinen, karitativen Organisationen und Verwaltung sind der Einladung von Landrat Berthold Gall zum „Treffpunkt Main-Taunus-Kreis“ gefolgt. Nach Angaben von Gall sollte die Abendveranstaltung Menschen aus ganz verschiedenen Bereichen zusammen bringen. „Das Landratsamt bot ihnen eine Plattform zum Netzwerken. Sie konnten Ideen entwickeln, mit denen sie nicht nur die Wirtschaft, sondern auch den Lebensstandort MTK voranbringen.“

Am weitesten angereist waren Gäste aus der italienischen Provinz Salerno, zu welcher der MTK freundschaftliche Kontakte pflegt. Unter der Führung des dortigen Landrats Edmondo Cirielli erkundeten sie im Main-Taunus-Kreis bei einem mehrtägigen Besuch Möglichkeiten zur Kooperation in Wirtschaft und Tourismus.

Gall zufolge ist der Main-Taunus-Kreis nicht nur ein starker Wirtschaftsstandort: „Der MTK liegt zwar mitten in der geschäftigen Region Frankfurt/Rhein-Main. Aber er bietet den Menschen, die hier leben, die nötige Ruhe und die Nähe, um sich wohl zu fühlen und schnell persönliche Verbindungen zu knüpfen.“ Das habe der mittlerweile dritte „Treffpunkt“ im Landratsamt gezeigt.

Einen kulturellen Beitrag zum Abend bot die Theatergruppe der Albert-Einstein-Schule Schwalbach. Unter der Leitung von Gerd Müller-Droste spielten die Schülerinnen und Schüler Auszüge aus „Diener zweier Herren“ des Italieners Carlo Goldoni.

Quelle: Büro der Kreisorgane Main-Taunus-Kreis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis