Energiewechsel

Main-Taunus-Kreis: „Noch mehr Übersicht beim Bürgerservice“

Pressemeldung vom 24. Juni 2011, 09:04 Uhr

Gall: Landratsamt ordnet Informationskanäle neu – Hotline 3333 wird 115

Die Wege für Fragen, Anregungen und Kritik in der Kreisverwaltung sollen für die Bürger noch übersichtlicher werden. Wie Landrat Berthold Gall mitteilt, wird die bisherige Servicenummer 201-3333 nicht mehr betrieben, ihre Leistung übernimmt künftig die zentrale Behördennummer 115. Gall wertet das als Beleg für die „konsequente Verbesserung des Dienstleistungszentrums Landratsamt“. Unabhängig davon könnten sich die Bürger mit Fragen oder Anregungen nach wie vor auch direkt an die zuständigen Ämter wenden.

Gall zufolge wählten zuletzt immer weniger Bürgerinnen und Bürger die „3333“. Im zweiten Halbjahr 2010 meldeten sich noch 56 Personen: Etwa zwei Drittel hatte Fragen zu laufenden Verfahren, vor allem aus den Bereichen Arbeit und Soziales, Jugend sowie Bau und Straßenverkehr. 65 Prozent dieser Fragen wurden jeweils innerhalb eines Tages beantwortet. Nur wenige hätten Beschwerden geäußert, offenkundig würden Unklarheiten auf dem direkten Weg mit dem jeweiligen Sachbearbeiter gelöst.

Den Rückgang bei den Anruferzahlen auf der Hotline führt Gall auch auf den erweiterten Main-Taunus-Kundenservice und die 2009 eingerichtete zentrale Behördennummer 115 zurück. Zudem habe der Kreis in den vergangenen Jahren sein Internetangebot ausgeweitet. „Auf diesen Wegen kommen die Bürger schnell an die Informationen, die sie brauchen“, fasst der Landrat zusammen.

Der Main-Taunus-Kundenservice im Foyer des Landratsamtes steht für persönliche Gespräche zur Verfügung. Er ist montags bis freitags ab 7.30 Uhr geöffnet. Zu erreichen ist er montags bis mittwochs bis 16.30 Uhr, donnerstags bis 18 und freitags bis 13.30 Uhr. Bürger können den Service zudem unter der Telefonnummer 06192/201-0 oder per E-Mail (kundenservice@mtk.org) nutzen.

Auch die Behördennummer 115 wird werktags von 8 bis 18 Uhr vom Main-Taunus-Kundenservice betreut. Über die 115 erhalten die Bürger telefonisch Auskunft über alle Leistungen der öffentlichen Verwaltung. Nicht vorgesehen ist sie für allgemeine Notrufe, für die nach wie vor die 110 und die 112 zur Verfügung stehen.

Quelle: Main-Taunus-Kreis – Büro der Kreisorgane

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis