Energiewechsel

Main-Taunus-Kreis: Von Karolingern, Hoteliers und seltenen Vögeln

Pressemeldung vom 13. Dezember 2016, 15:20 Uhr

In diesem Jahr gibt es ein Jubiläum: Das MTK-Jahrbuch erscheint zum 25. Mal. Darin werden Geschichte und Gegenwart des Kreises beleuchtet, Themen aus Natur und Kunst abgehandelt. Landrat Michael Cyriax dankt allen Autoren für ihr Engagement: „Jeder der 20 Beiträge vertieft unser Verständnis vom Main-Taunus-Kreis.“

Die Titelgeschichte stammt von Dr. Bertold Picard. Er erläutert den Lebensweg von Ernst Seiler, der 1880 ein Hotel gleichen Namens in Eppstein gründete. Seiler war als Geometer beim Eisenbahnbau tätig gewesen und so eher zufällig nach Eppstein geraten. Laut Dr. Picard sollte das „sein Leben verändern, den Ausbau der Eppsteiner Gastronomie beschleunigen und mittelbar zum Bau des Kaisertempels führen.“ Dieser Umstand ist nach Angaben von Cyriax besonders interessant: „wie sehr eine Person mit Tatkraft und Ideenreichtum eine Stadt zum Besseren verändern kann.“

Die Themenvielfalt des Jahrbuchs ist nach Angaben von Cyriax beachtlich: Gerhard Raiss schreibt über das Kriegsgefangenenkommando im Ersten Weltkrieg in Eschborn, Beate Matuschek führt die Leser noch viel weiter in die Vergangenheit: nämlich zum Erbe der Karolinger in Kelkheim. Asja Jarzina bleibt in der Gegenwart und beschreibt, wie die Jugendlichen im Jugend-Sinfonie-Orchester nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich voneinander profitieren. Um die Vogelwelt im Kreis – auch die seltenen und gefährdeten Vögel – kümmern sich Hartmut Poschwitz und Michael Orf. Dem Thema Flüchtlinge widmet sich Dr. Johannes Latsch in einer Reportage über die Sporthallen, die im vergangenen Jahr rund 100 Tage lang als Notunterkünfte dienten.

Das Konzept zum MTK-Jahrbuch stammt von Dietrich Kleipa, fortentwickelt wurde es von Bert Worbs. Der vom Kreisausschuss herausgegebene Band umfasst 191 Seiten und zahlreiche zumeist farbige Abbildungen. Er ist in einer Auflage von 2500 Exemplaren erschienen und kostet sieben Euro. Das Jahrbuch ist im Landratsamt, in den Buchhandlungen und einigen Rathäusern im Kreis erhältlich. Außerdem kann das Buch telefonisch unter 06192/201-1638 und per E-Mail an kultur@mtk.org bestellt werden.

Quelle: Main-Taunus-Kreis / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis