Energiewechsel

Main-Taunus-Kreis: Zweitgrößtes Haus für Wachkoma

Pressemeldung vom 30. August 2016, 13:34 Uhr

Landrat Cyriax besuchte die Taunusresidenzen in Bad Soden

Als ein „Beispiel für umfassende Pflegeangebote im Main-Taunus-Kreis“ hat Landrat Michael Cyriax die Taunusresidenzen in Bad Soden gewürdigt. Nach einem Besuch des Hauses verwies er besonders auf die Abteilung für Patienten im Wachkoma hin, die zweitgrößte ihrer Art in Hessen. Der Landrat sprach bei seinem Besuch nicht nur mit der Geschäftsführung, sondern auch mit dem Bewohner-Beirat des Hauses.

Wie die Geschäftsführer Dennis Hase und Sergej Schmidt erläuterten, ist es aber nach wie vor schwer, in den Pflegeberufen geeignete Fachkräfte zu finden. „Das ist eine große Herausforderung“, so Cyriax: „Besonders angesichts des hohen Anteils von älteren Menschen in der Gesellschaft“.

Das Alten- und Pflegeheim am Eichwald in Bad Soden war 1928 vom Main-Taunus-Kreis gegründet worden. Inzwischen wird es von der privaten Taunus Residenzen am Eichwald GmbH geführt. Es verfügt über 210 Mitarbeiter und bildet darüber hinaus auch aus.

Quelle: Main-Taunus-Kreis – Büro der Kreisorgane

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis