Energiewechsel

Marburg-Biedenkopf: Ehrenbriefe zeichnen langjähriges Engagement aus

Pressemeldung vom 20. März 2017, 15:25 Uhr

Zwei Bürger sind für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden. Landrätin Kirsten Fründt überreichte Reinhard Kauk aus Stadtallendorf und Michael Gehrke aus Weimar die Auszeichnung im Marburger Landratsamt.

Dabei lobte die Landrätin die Bereitschaft der beiden Geehrten, sich auch über lange Zeit für die Gemeinschaft zu engagieren und dabei Kraft, Zeit und viel Arbeit in das Miteinander zu investieren. „Sie sind ein Vorbild für viele Menschen und Sie machen vielen Bürgern und Bürgerinnen Mut zum Ehrenamt. Deshalb freue ich mich sehr, dass Sie mit dem Landesehrenbrief die Anerkennung des Ministerpräsidenten erhalten, die Ihnen zusteht“, freute sich Kirsten Fründt mit den Geehrten.

Reinhard Kauk ist seit 1991, zwar mit Unterbrechungen aber mit hohem Einsatz als Mitglied des Ortbeirats Niederklein und als Stadtverordneter in Stadtallendorf in der Kommunalpolitik engagiert. Dabei war es ihm immer wichtig, seine kommunalpolitische Arbeit auf die Verbesserung der sozialen Lebensbedingungen der Menschen in Stadtallendorf und in Niederklein zu konzentrieren. Er setzt sich zudem seit neun Jahren ehrenamtlich für die Interessen der älteren Bürgerinnen und Bürger in Stadtallendorf ein: in der Zeit zwischen 2008 und 2012 als Mitglied des Seniorenbeirates Stadtallendorfs, und seit 2012 bis jetzt als Vorsitzender des Seniorenrates selben. Darüber hinaus war Reinhard Kauk Mitglied des Kirchenvorstands der Gemeinde Schweinsberg für 18 Jahr bis zu seinem 70. Lebensjahr. Auch Stadtallendorfs Bürgermeister Christian Somogyi bedankte sich für das langjährige Engagement.

Michael Gehrke ist seit mehr als 30 Jahren im Vorstand der Hofgemeinschaft für heilende Arbeit in Kehna in unterschiedlichen Funktionen aktiv. Die Gemeinschaft in Kehna und die „Hofgemeinschaft für heilende Arbeit“ sind für den Landkreis Marburg-Biedenkopf bezüglich anthroposophisch basierter Heilpädagogik beispielgebend. Michael Gehrke hat als 2. Vorsitzender und als Schatzmeister den Inklusionsaufbau, also das Miteinander der Bewohner Kehnas und der Bewohnern der Einrichtung, und die Entwicklung der Betreuung von Menschen mit Behinderungen maßgeblich hin zu selbstbestimmtem Leben konzipiert. Die vielen Jahrzehnte Vorstandsarbeit, immer wieder durch Wahlen bestätigt, zeugen von dem tiefen Vertrauen, das der Verein Michael Gehrke entgegenbringt. Weimars Bürgermeister Peter Eidam bedankte sich bei dem Geehrten für dessen langjährigen Einsatz.

Stichwort Landesehrenbrief: Der Ehrenbrief des Landes Hessen ist eine Auszeichnung des Hessischen Ministerpräsidenten, die für besonderes ehrenamtliches Engagement im Bereich der demokratischen, sozialen oder kulturellen Gestaltung der Gesellschaft vergeben wird. Der Landesehrenbrief wird vom hessischen Ministerpräsidenten verliehen und von der Landrätin in der Kreisverwaltung überreicht.

Quelle: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis