Energiewechsel

Marburg-Biedenkopf: Landrat Robert Fischbach zeichnet ehrenamtliche Einsatzkräfte mit der Katastrophenschutz-Medaille des Landes Hessen aus

Pressemeldung vom 4. Oktober 2012, 11:51 Uhr

„Dank und Anerkennung für langjähriges Engagement“

Marburg-Biedenkopf – Im Rahmen einer Feierstunde hat Landrat Robert Fischbach
50 Angehörige des Katastrophenschutzes mit der Katastrophenschutz-Medaille
des Landes Hessen ausgezeichnet. Die Geehrten versehen in verschiedenen
Hilfsorganisationen im Landkreis Marburg-Biedenkopf ehrenamtlich ihren
Dienst. „Mit dieser Auszeichnung, die das Land Hessen verleiht, möchten wir
Dank und Anerkennung aussprechen“, betonte der Landrat.

Mit der Medaille soll langjähriges Engagement im Katastrophenschutz gewürdigt
werden. Die Geehrten sind ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr, beim
Technischen Hilfswerk (THW) in Marburg und Biedenkopf, beim Deutschen Roten
Kreuz (DRK) in Marburg und im Katastrophenschutz-Stab des Landkreises aktiv.

„Sie übernehmen eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe: Sie sind da, wenn es
gilt, um anderen Menschen im Notfall zu helfen“, lobte Landrat Robert
Fischbach. Für diesen Einsatz würden oft persönliche Belange zurück gestellt
und zudem noch viel Freizeit investiert, um sich aus- und fortzubilden. „Die
Auszeichnung mit der Katastrophenschutz-Medaille ist eine Möglichkeit für die
Gesellschaft, für diesen Einsatz öffentlich wahrnehmbar ,Danke‘ zu sagen.

Die Katastrophenschutz-Medaille wird in den Stufen „Bronze“ für 10-jährige
aktive Dienstzeit, „Silber“ für 25-jährige aktive Dienstzeit und „Gold“ für
40-jährige aktive Dienstzeit verliehen.

Quelle: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis