Energiewechsel

Marburg-Biedenkopf: Neue Broschüre bietet Orientierung bei der Suche nach Unterstützungsangeboten

Pressemeldung vom 27. Juni 2011, 14:24 Uhr

Landkreis bietet hilfreiche Informationen für junge Eltern

Marburg-Biedenkopf – Junge Eltern erleben die Geburt eines Kindes als ein
großes Geschenk und richten ihr Leben oft danach neu aus. Einige sind dabei
auf sich alleine gestellt, weil zum Beispiel die Großeltern nicht in der
Nachbarschaft wohnen und mit Rat und Tat unterstützen können oder sie durch
den beruflich bedingten Umzug noch nicht die örtliche Infrastruktur kennen.
Als ein neues Angebot hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit dem
Fachbereich Familie, Jugend und Soziales Informationsmaterialien
zusammengestellt, die Eltern mit neugeborenen Kindern eine erste Orientierung
bei der Suche nach Unterstützungsangeboten ermöglichen. Das Informationsblatt
„Hilfreiche Informationen für junge Eltern“ gibt einen Einblick in die
Angebote des Landkreises.

In Absprache mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird dazu
die Broschüre „Kurz.Knapp“ kostenlos zur Verfügung gestellt. Diese stellt
hilfreiche Tipps vor, zum Beispiel wie Eltern ihr schreiendes Baby beruhigen
können, wann es den ersten Brei bekommen soll und es endlich durchschläft.
Neben Anregungen enthält die Broschüre auch Erklärungen, etwa, dass Babys das
Schlafen erst lernen müssen. Die Broschüre ist außer in Deutsch auch in
türkischer, arabischer und russischer Sprache erhältlich. Diese
Informationsmaterialien wurden den Gemeinden und Städten sowie den freien
Trägern der Jugendhilfe zur Verfügung gestellt. Der Fachbereich Familie,
Jugend und Soziales stellt auch bei Kontakten mit jungen Familien diese
Informationsmaterialien zur Verfügung oder sie können auf Wunsch angefordert
und zugesandt werden. In einigen Kommunen des Landkreises besteht schon ein
eigener „Elternbesuchsdienst“.

„Der Landkreis Marburg-Biedenkopf möchte mit seinem Angebot das vorhandene
Engagement unterstützen und zu weiteren Aktivitäten anregen“, so der Erste
Kreisbeigeordnete und Sozialdezernent Dr. Karsten McGovern. Manfred Apell,
Bürgermeister der Gemeinde Lahntal und zugleich Sprecher der
Landkreis-Bürgermeister, begrüßt die Initiative des Kreises und sieht darin
eine sinnvolle Unterstützung und wichtige Ergänzung vorhandener Aktivitäten
der Städte und Gemeinden.

Die Begleitung des Kindes auf seinem Lebensweg ist für Eltern eine sehr
schöne, aber auch verantwortungsvolle Aufgabe. Allerdings ist Erziehung nicht
immer einfach, viele Mütter und Väter haben sich schon einmal Unterstützung
gewünscht. In dieser Situation, so der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten
McGovern, möchte der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit den Städten und
Gemeinden Eltern mit neugeborenen Kindern darin unterstützen, dass sie ihre
Vorstellungen eines gelingenden Aufwachsens ihrer Töchter und Söhne
verwirklichen können.

„Der Fachbereich Familie, Jugend und Soziales des Landkreises bietet sich
deshalb den Eltern als Ansprechpartner an und hält auch ein umfangreiches
Unterstützungsangebot vor“, so der Leiter des Fachbereichs, Uwe Pöppler. Die
Angebote umfassen unter anderem den Allgemeinen Sozialen Dienst mit der
Beratung und Unterstützung von Eltern und Kindern sowie der Kindertagespflege
und Kinderbetreuungsbörse, um Eltern bei der Suche nach einer
bedarfsgerechten Kinderbetreuung zu unterstützen, damit ihnen die
Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht wird. Außer den eigenen
Angeboten verfügt der Fachbereich auch über die Kenntnisse weiterer
Hilfsangebote und kann auf die Familien zugeschnittene Unterstützungs- und
Hilfeleistungen organisieren.

Quelle: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis