Energiewechsel

Marburg-Biedenkopf: Vortrag beleuchtet Hintergründe und Folgen der Flüchtlingsbewegung aus Afrika

Pressemeldung vom 14. März 2017, 15:20 Uhr

Die Volkshochschule (vhs) des Landkreises Marburg-Biedenkopf lädt im Rahmen der Online-Vortragsreihe „Der afrikanische Exodus – Ursachen und Folgen der Migration von Afrika nach Europa“ für Mittwoch, 22. März 2017, zu einem Vortrag ein. Thema dabei sind Hintergründe und Folgen der aktuellen Flüchtlingsbewegung aus Afrika.

Schon vor 25 Jahren haben Wissenschaftler eine massenhafte Auswanderung, einen sogenannten „Exodus“, nach Europa vorhergesehen. Die Politik und die Gesellschaft in Europa und Deutschland stehen angesichts dieser Auswanderung vor vielschichtigen Herausforderungen. Die Soziologin Dr. Susanne Schmid ist Referentin des Vortrags. Sie analysiert die Abwanderungsmotivation aus Afrika nach Europa. Über einen Live-Stream wird sie die Inhalte und Ergebnisse ihrer Untersuchungen vorstellen sowie Faktoren nennen, die Migrationen auf dem afrikanischen Kontinent auslösen können. Es besteht die Möglichkeit zu Rückfragen und Austausch.

Der Vortrag findet am Mittwoch, 22. März 2017 von 18:45 bis 20:45 Uhr im vhs-Seminarraum II (Hermann-Jacobsohn-Weg 1, Marburg) statt und wird in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf veranstaltet. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um vorherige Anmeldung bei der vhs-Geschäftsstelle Biedenkopf (Telefon 06461 79-3141) oder online unter www.vhs.marburg-biedenkopf.de wird gebeten. Kurzentschlossene ohne Voranmeldung sind ebenso herzlich willkommen.

Weitere Termine und Themen: Mittwoch, 26. April 2017: Der afrikanische Exodus – Hintergründe der Migration aus Subsahara Afrika am Beispiel Senegal

Mittwoch, 24. Mai 2017: Flüchtlinge verändern Deutschland – Einwanderung und Asyl. Tatbestände und Konfliktlinien in Politik und Gesellschaft

Mittwoch, 28. Juni 2017: Brauchen wir eine neue Afrika-Entwicklungspolitik? Globale Trends und deren Auswirkungen auf eine zukünftige Entwicklungskooperation mit den Staaten Afrikas

Quelle: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis