Energiewechsel

Marburg: Kunsttage Marburg-Biedenkopf finden vom 15. bis zum 23. August in Marburg statt

Pressemeldung vom 7. August 2009, 16:14 Uhr

Das Motto ganz / schön / schräg wird in der ehemaligen Güterabfertigung neben dem Hauptbahnhof in Marburg präsentiert

Marburg. Es sind bereits die siebten Kunsttage des Landkreises Marburg-Biedenkopf seit 2001. Bis 2005 jährlich und seitdem alle zwei Jahre präsentieren Künstlerinnen und Künstler aus dem ganzen Landkreis ihre Arbeiten im Rahmen einer großen Kunstausstellung. „Dieses Mal wirken 83 Künstlerinnen und Künstler mit. Das ist ein neuer Rekord“, sagte Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern bei der Vorstellung des Programms der Kunsttage in der Kreisverwaltung.

Insgesamt 170 Kunstwerke können die Besucher in der ehemaligen Güterabfertigung in der Neuen Kasseler Str. 1-3 in direkter Nähe zum Hauptbahnhof in Marburg sehen. Diese Werke wurden von einer Jury ausgewählt (bestehend aus vier Künstlerinnen und Künstler sowie zwei in der Kulturverwaltung von Stadt Marburg und Landkreis Tätigen). Jeder Künstler konnte sich mit bis zu drei Exponaten bewerben.

„In der rund 800 Quadratmeter großen Halle der ehemaligen Güterabfertigung sind sowohl Skulpturen als auch Gemälde, Fotos und Installationen zu sehen. Die Eröffnung findet am 15. August um 18 Uhr statt. Die Öffnungszeiten sind an den anderen Tagen von 12 bis 20 Uhr. Vor Ort werden während der Kunsttage jeweils mehrere Künstlerinnen und Künstler als Ansprechpartner vor Ort sein“, erläuterte Dr. McGovern.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos. Besucher, die zur Ausstellungseröffnung am 15. August „schräge Kleidung“ tragen (auch im Sinne eines schrägen Kleidungsstücks), erhalten eine Kleinigkeit.

Cornelia Pietzsch – die als Künstlerin mitwirkt – erläuterte, dass sich die mitwirkenden Künstlerinnen und Künstler glücklich schätzen können, in dieser schönen Atmosphäre im ehemaligen Güterbahnhof auszustellen. „Die Besucher werden eine große Vielfalt an unterschiedlichen Arbeiten erleben. Es wird sicherlich eine andere Atmosphäre sein als bei dem Motto der letzten Kunsttage mit der Farbe Rot, aber es wird bestimmt nicht minder spannend. Ich freue mich darauf“, so Pietzsch.

Die Gruppe „Clan Pipers Frankfurt“ (www.clanpipers.de) wird mit schottischen Dudelsack- und Trommelklängen die Ausstellungseröffnung musikalisch begleiten. Zur Finissage am 23. August, ebenfalls um 18 Uhr, werden die Dautphetaler Alphornbläser für imposante Töne beim Abschluss der Kunsttage sorgen.

Die Kunsttage werden unterstützt von der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, der E.ON – Mitte und Immobilien Avalos-Hinkel GbR sowie durch die Firma BB-Baulogistik GmbH. Die Stadt Marburg unterstützt die Kunsttage bei der Organisation und Vorbereitung durch den Fachdienst Kultur der Stadt. Veranstalter ist der Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Informationen gibt es dazu auch im Internet unter http://www.marburg-biedenkopf.de/kultur/kunst und dann Kunsttage 2009.
Quelle: Stadt Marburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis