Energiewechsel

Marburg: Landrat Robert Fischbach übergibt Bewilligungsbescheide für Projekte im Rahmen der Dorferneuerung in Hartenrod und Dautphe

Pressemeldung vom 18. September 2009, 09:05 Uhr

Marburg. In der Kreisverwaltung übergab Landrat Robert Fischbach Bewilligungsbescheide für zwei Projekte im Rahmen der Dorferneuerung in Dautphetal-Dautphe und Bad Endbach-Hartenrod. „Die Dorferneuerung bietet eine große Chance, die Dörfer für die Zukunft fit zu machen. Neben den baulichen Maßnahmen ist immer auch eine Stärkung des Gemeinschaftssinns feststellbar“, sagte Landrat Robert Fischbach, der für die Möglichkeiten im Rahmen der Dorferneuerung warb.

Im Rahmen der Dorferneuerung in Dautphetal-Dautphe übergab der Landrat einen Bewilligungsbescheid für die „Funktionale Verbesserung und Schaffung eines barrierefreien Zugangs zum Funktionsgebäude am Schwimmbad“. Das Freibad Dautphe mit Funktionsgebäude und großer Liege- und Spielwiese ist eine Anlage mit großer Bedeutung für die innerörtliche Kommunikation. Hier finden insbesondere in den Sommermonaten viele Vereinsaktivitäten statt; kurz: ein Treffpunkt für Jung und Alt. Die Überlegungen im Rahmen der Dorferneuerung führten zu dem Ziel, diesen Treffpunkt auch auf den in unmittelbarer Nähe liegenden Wanderweg „Extratour Streuobstwiese“ zu erweitern. Durch die entwickelte Planung, die den Anbau des Kiosks und den barrierefreien Zugang zum Bad vorsieht, können dann am Standort nicht nur Badegäste, sondern auch Wanderer versorgt werden.

Damit sollen die Belange der älteren Menschen berücksichtigt, die Senioren in die Dorfgemeinschaft einbezogen, und damit auch die Potenziale der „jungen Alten“, z.B. durch gemeinsame Aktivitäten, genutzt werden. Außerdem soll den Wanderern der „Extratour Streuobstwiese“ ein Ziel- und Rastpunkt geboten werden, um damit diesen schönen Wanderweg noch attraktiver zu machen. Dautphe ist im letzten Jahr der Dorferneuerung. Dautphe hat über 2.400 Einwohner.

Die Gesamtkosten betragen 38.500 Euro. Dir förderfähigen Kosten liegen bei 30.000 Euro und der Zuschuss durch die Dorferneuerung beträgt 19.500 Euro (= 65 Prozent).

Dorferneuerung in Hartenrod
Die „Gestaltung der Freifläche am Backhaus“ sowie eine „Ortsdurchgrünung steht im Rahmen der Dorferneuerung in Bad Endbach-Hartenrod auf dem Programm. Die Gestaltung der Freifläche am Backhaus in Bad Endbach-Hartenrod sowie die Ortsdurchgrünung gehören zu den drei letzten kommunalen Maßnahmen, die im Rahmen der Dorferneuerung in Hartenrod zur Ausführung anstehen. Auch in Hartenrod läuft die Dorferneuerung in diesem Jahr aus.

Die zurzeit noch unbefestigte Fläche soll so gestaltet werden, dass nach Fertigstellung unter anderem Märkte und Feste hier stattfinden können. Weiterhin ist eine Nutzung als Parkplatz vorgesehen, damit die Geschäfte in der Ortsmitte von Hartenrod besser erreicht werden können. Die punktuelle Ortsdurchgrünung in Hartenrod dient der gestalterischen und optischen Aufwertung des Ortsbildes. Hierzu werden mehrere festgelegte Punkte im Ort durch neue Pflanzungen und bauliche Veränderungen neu gestaltet. Die Ausführung der beiden Maßnahmen wurde unter Beteiligung der Hartenröder Bürger in mehreren Arbeitskreissitzungen abgestimmt. Auch bei der Ausführung der Maßnahmen werden sich Bürger von Hartenrod mit Eigenleistung beteiligen, damit eine größere Identifikation der Bürger mit den Maßnahmen entsteht.

Die förderfähigen Kosten an der „Freifläche am Backhaus“ betragen 82.145,70 Euro, der Zuschuss (75 %) beträgt 61.608 Euro. Die förderfähigen Kosten für die „Ortsdurchgrünung betragen 25.000 Euro. Der Zuschuss beläuft sich auf 18.750 Euro.

Quelle: Stadt Marburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis