Energiewechsel

Neustadt: Illegale Abfallentsorgung

Pressemeldung vom 20. April 2015, 09:22 Uhr

Die bevorstehende Grünpflegesaison veranlasst uns, darauf hinzuweisen, dass die Entsorgung von Rasen- und Heckenschnitt oder sonstigen Grünabfällen im Wald, in Gräben oder an Gewässerrändern eine unzulässige Abfallbeseitigung darstellt. Ebenso ist das Entsorgen von Bauschutt (Dachziegel, Fliesen, Putz, Steine oder Beton) als „Wegebaumaterial“ auf Feldwegen verboten.

Immer wieder werden derartig abgelagerter Abfälle festgestellt oder der Stadt Neustadt (Hessen) gemeldet.

Neben Grünabfällen und Bauschutt findet sich aber auch anderer Abfall in der Feldgemarkung, an Parkplätzen oder Feldwegen außerhalb des Stadtgebietes. Der damit verbundene Aufwand des Einsammelns und der ordnungsgemäßen Entsorgung verursacht alljährlich nicht unerhebliche Kosten. Ganz abgesehen von den Gefahren, die von illegal entsorgten Abfällen ausgehen können und dem unschönen Anblick derartiger Ablagerungen.

Vor diesem Hintergrund appellieren wir an unsere Bürgerinnen und Bürger für die Entsorgung nicht mehr benötigter Dinge, bzw. der Abfälle, die angebotenen Entsorgungsmöglichkeiten zu nutzen. Auf dem an alle Haushalte verteilten Abfallkalender werden alle Entsorgungsmöglichkeiten einschl. der Abgabestellen und Öffnungszeiten genannt. Sollten Zweifel bestehen, steht die Stadtverwaltung gern für Auskünfte zur Verfügung.

Mit unserem Appell verbinden wir die Bitte, den Fachbereich Ordnungswesen über illegale Abfallablagerungen sowie mögliche Täter zu informieren. Nur wenn es gelingt, die Verursacher zu ermitteln, können die Kosten der Beseitigung von der Allgemeinheit abgewendet und durch Ahndung einer Wiederholung vorgebeugt werden.

Quelle: Stadt Neustadt (Hessen)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis