Energiewechsel

Nidda: Die angekündigte Lichtsignalanlage an der Ausfahrt

Pressemeldung vom 7. August 2009, 14:43 Uhr

Nidda. vom Herkules-Markt auf die B 455 soll Anfang 2010 in Betrieb gehen. Die Planung wird derzeit fertiggestellt und die Ausschreibung vorbereitet. Aus diesem Anlass haben sich kürzlich Bürgermeisterin Lucia Puttrich und Erster Stadtrat Reimund Becker von Vertretern des Planungsbüros und der Ämter für Straßen- und Verkehrswesen Gelnhausen und Schotten über vorgesehenen Maßnahmen informieren lassen.

Die Aussiger Straße wird im Einmündungsbereich verbreitert, so dass getrennte Ausfahrspuren für Links- und Rechtsabbieger in die Alois-Thums-Straße (B 455) entstehen. Signalisierte Fußgängerüberwege, die seh- und gehbehindertengerecht gestaltet werden, werden sowohl über die Aussiger Straße als auch über die Alois-Thums-Straße geführt.

Damit sich die neue Ampelanlage nicht negativ auf den Verkehrsfluss auf der B 455 auswirkt, werden alle drei kurz aufeinanderfolgenden Ampeln koordiniert gesteuert, so dass für die Hauptrichtungen eine Grüne Welle entsteht. In diesem Zusammenhang wird auch die Einmündung der Königsberger Straße in die Alois-Thums-Straße umgebaut. Die Sperrflächen in der Alois-Thums-Straße sollen so reduziert werden, dass ein besseres Abbiegen in Richtung Nidda möglich ist.

Bürgermeisterin Lucia Puttrich regte an, eine richtige Rechtsabbiegespur in Richtung Nidda herzustellen. Der Gedanke wurde von den Ämtern für Straßen- und Verkehrswesen aufgegriffen. Gleich nach den Sommerferien wird noch einmal eine Verkehrszählung durchgeführt, um zu klären ob ein solcher Ausbau des Knotens im Rahmen des Programms „Staufreies Hessen“ durchgeführt werden kann.

Quelle: Stadt Nidda – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis