Energiewechsel

Nidderau: Amtseinführung von Gehrens ehrenamtlichem Bürgermeister Ronny Bössel

Pressemeldung vom 30. Juni 2011, 11:53 Uhr

Nidderau/Gehren. Anlässlich der offiziellen Amtseinführung von Gehrens ehrenamtlichem Bürgermeister Ronny Bössel reiste nach Fronleichnam eine Delegation aus Nidderau zur Sitzung des Stadtrates der Partnerstadt Gehren. Bössel, der am 15. Mai als einziger Kandidat mit über 98 Prozent in seinem Amt bestätigt wurde, leistete in einem feierlichen Rahmen seinen Amtseid. Neben den Grußworten der Gehrener Fraktionen gratulierte auch Nidderaus Bürgermeister Gerhard Schultheiß seinem Amtskollegen in Namen der politischen Gremien und der Vereine in der Partnerstadt und wünschte ihm viel Erfolg für die zweite sechsjährige Amtsperiode. Begleitet wurde Schultheiß von Bernd Heinrich (Sport- und Kulturausschussvorsitzender), Gerd Bauscher (Stadtverordneter) und dem ehemaligen Vorsitzenden der Windecker Vereinsgemeinschaft Horst Schaub, allesamt Mitglieder im Koordinationskomitee Gehren/Nidderau, das die über 20-jährige Partnerschaft erfolgreich pflegt.

Auch in den kommenden Jahren erwarten beide Seiten einen regen Austausch, der sich sowohl auf die politische Ebene, als auch auf das Vereinsleben bezieht. Sport, Kultur und Kunsthandwerk sind nur einige der Schwerpunkte, die wechselseitig aufgerufen werden. Bei der Ratssitzung wurde für Schultheiß deutlich, „dass man sich im Grunde mit den gleichen Themen im Tagesgeschäft auseinander setzen muss“.

Gehren müsse sich wie Nidderau den schwierigen finanziellen Bedingungen stellen und auf die Fragen der Zukunft eine Antwort finden. Hier spiele die Infrastrukturentwicklung in beiden Städten eine entscheidende Rolle.

Quelle: Stadtverwaltung Nidderau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis