Energiewechsel

Odenwaldkreis: Auf der Suche nach neuen nachhaltigen Werkstoffen

Pressemeldung vom 6. Februar 2015, 08:35 Uhr

Vortrag bei der Odenwald-Akademie: Professor Dr. Lambert Alff über das „Design neuer Funktionsmaterialien“

Für Donnerstag, den 26. Februar 2015, lädt die Odenwald-Akademie zum nächsten Vortrag im Historischen Rathaus in Michelstadt ein. Professor Dr. Lambert Alff vom Fachbereich Materialwissenschaften der Technischen Universität (TU) Darmstadt wird ab 19:30 Uhr über das Thema „Design neuer Funktionsmaterialien: Magnetische und supraleitende Werkstoffe“ sprechen.
Die Natur hat eine Vielfalt von Elementen und Verbindungen geschaffen. Um jedoch in unserer sich stetig verändernden Welt Funktionswerkstoffe mit maßgeschneiderten Eigenschaften herzustellen, muss die Wissenschaft – ausgehend von diesen Naturstoffen – in ihre eigene Trickkiste greifen.
Am Beispiel von magnetischen und supraleitenden Werkstoffen beschreibt Professor Alff moderne Materialentwicklung. Die Trickkiste der damit beschäftigten Arbeitsgruppe der TU ist ein System zur Molekularstrahl-Epitaxie von komplexen Materialien. Damit begeben sich die Forscher auf die Suche nach neuen nachhaltigen Werkstoffen, die die Ressourcen der Erde schonen.
Vorgestellt werden zwei Beispiele:
1. Neue Magnetwerkstoffe für Permanentmagnete sollten nach Möglichkeit auf die sogenannten seltenen Erden verzichten, die zum Einen derzeit in China monopolisiert werden, zum Anderen nur unter Bedingungen aus der Erde geholt werden können, die zu Umweltschäden führen.
2. Neue Supraleiter für verlustfreien Stromtransport können einen wesentlichen Beitrag zur Verbreitung erneuerbarer Energien leisten. Und Materialforscher träumen weltweit immer noch von einem Raumtemperatur-Supraleiter, der die technische Welt revolutionieren könnte.
Zur Veranschaulichung des Vortrags werden die Materialeigenschaften eines Hochtemperatur-Supraleiters im Rahmen eines Levitationsexperiments demonstriert.
Wer den Vortragsabend besuchen möchte, wird gebeten, sich bei der Geschäftsführung der Odenwald-Akademie, Raquel Jarillo, unter Telefon 06062 70-385 oder per E-Mail an odenwald-akademie@odenwaldkreis.de anzumelden.
Informationen zum Angebot der Odenwald-Akademie stehen im Internet unter www.odenwald-akademie.de

Quelle: Odenwaldkreis / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis