Energiewechsel

Odenwaldkreis: Auftakt zur Aktion „Freiwillig im Gersprenztal“

Pressemeldung vom 27. April 2015, 16:16 Uhr

Einsatzfreude und Tatkraft gefragt – Ehrenamtsagentur lädt zunächst zu zwei Informationsabenden ein

An der Möglichkeit, der „Rodensteiner“ – auch „Schnellertsgeist“ genannt – könnte beim Projekttag „Freiwillig im Gersprenztal“ am Samstag, 12. September 2015, mitmachen, zweifeln sowohl die Ehrenamtsagentur (EA) und Servicestelle Sport des Odenwaldkreises als auch die beteiligten Bürgermeister Eric Engels (Fränkisch-Crumbach), Stefan Lopinsky (Reichelsheim), und Rainer Müller (Brensbach).
Bürgerinnen und Bürger, egal ob jung oder alt, im Verein organisiert oder nicht, Familien, Gruppen oder Einzelpersonen können diesen Tag auf unterschiedlichste Art dazu nutzen, ihr bürgerschaftliches Engagement zu zeigen – egal, ob sie ein neues Projekt gestalten oder einen schon lange gehegten Wunsch endlich mit Unterstützung anderer erfüllen: Das macht Spaß, stärkt die Gemeinschaft und fördert die Kommunikation untereinander. Als Höhepunkt soll nach der Arbeit gemeinsam gefeiert werden.
Vorbilder für so einen Freiwilligentag gibt es nicht nur anderswo, sondern auch bereits im Odenwaldkreis. 2014 organisierte und koordinierte die EA erfolgreich einen Freiwilligentag in der Oberzent, an dem sich mehr als 300 Bürgerinnen und Bürger aus den dortigen vier Kommunen in 36 Projekten engagierten und eben nicht nur Freude am gemeinsamen Tun fanden, sondern auch alle Ziele erreichten.
So wissen bestimmt auch viele Menschen im Gersprenztal um die eine oder andere sinnvolle Aufgabe, die ohne die unmittelbare Einsatzfreude und Tatkraft auf freiwilliger Basis nicht zu meistern wäre: Den Bau oder das Bestücken des „Brauch-ich-nicht-mehr-Tausch-Schranks“, die Einrichtung eines „Repair-Cafés“, das Ausmerzen von Schönheitsfehlern im Schwimmbad, das Verschönern eines Dorftreffpunktes, den Neuanstrich für die Wände im Kindergarten oder die Gestaltung eines „nostalgischen“ Tanztees im Altenheim.
Was innerhalb eines Tages sinnvoll erscheint und in der Zeit von ungefähr 10.00 bis 16.00 Uhr zu schaffen ist – womit der Wiederaufbau der Ruine Rodenstein trotz nicht zu kalkulierender magischer Einflüsse durch den „Schnellertsgeist“ eher nicht in Frage kommt – kann zur Mitmach-Aktion werden. Wenn am Schluss des Tages alles fertig ist, kommt der Feier-Abend: Der gemütliche Teil in geselliger Runde mit Speis und Trank und Erfahrungsaustausch zur uneigennützig geleisteten Arbeit.
Die Ehrenamtsagentur und Servicestelle Sport des Odenwaldkreises stellt ihr Wissen und ihre Erfahrung zur Verfügung. Sie führt nicht nur Regie in der Planung für den Freiwilligentag, sondern schult auch Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer aus Vereinen, Organisationen oder Schulen, koordiniert die vielfach erhofften Spenden finanzieller, sachlicher oder zeitlicher Art und übernimmt den organisatorischen Teil der Vorbereitungen für das abendliche Abschlussfest.
Bei zwei Informationsveranstaltungen jeweils ab 19.00 Uhr am Dienstag, 12. Mai, in der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim, und am Mittwoch, 27. Mai, im Bürgerzentrum Brensbach wollen die Initiatoren alle am Tag des Ehrenamtes in Reichelsheim, Fränkisch-Crumbach und Brensbach interessierten Vereine und Organisationen für dieses Projekt gewinnen und begeistern.
Wer sich für die Aktion „Freiwillig im Gersprenztal“ interessiert, erfährt alles Wissenswerte bei
Markus Fabian, Telefon 06062 70-1581, per E-Mail an m.fabian@odenwaldkreis.de oder kann sich zum Beispiel beim Blick auf die Internetseite www.freiwillig-in-der-oberzent.de Anregungen holen. Aus organisatorischen Gründen bitttet die Ehrenamtsagentur alle Interessierten um Anmeldung für einen der Informationsabende.

Quelle: Odenwaldkreis / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis