Energiewechsel

Odenwaldkreis: „Bausteine des Universums – Auf der Suche nach dem Unteilbaren“

Pressemeldung vom 9. Juni 2015, 12:58 Uhr

Professor Dr. Robert Roth referiert am Abend des 25. Juni im Gymnasium in Michelstadt

Zu einem wissenschaftlichen Vortrag mit dem Titel „Bausteine des Universums – Auf der Suche nach dem Unteilbaren“ hat die Odenwald-Akademie für Donnerstag, 25. Juni 2015, 19:30 Uhr, in die Aula des Gymnasium in Michelstadt eingeladen. Referieren wird Professor Dr. Robert Roth, Dekan des Fachbereiches Physik an der Technischen Universität Darmstadt.

Von alters her ist die Frage nach dem innersten Aufbau der uns umgebenden Materie ein Motor für die wissenschaftliche Entwicklung – sowohl in der Theorie als auch im Experiment. Besonderer Ehrgeiz richtet sich auf die Suche nach den unteilbaren Elementarbausteinen, aus denen die Materie aufgebaut ist. Diese Suche nach dem Unteilbaren, das heißt das Vordringen auf immer kleinere Längenskalen, bildet den Leitfaden des Vortrags.

Dargestellt werden die wichtigsten historischen Schritte, ehe die mikroskopische Welt aus Sicht der modernen Quantentheorie in den Blickpunkt rückt. Nach „Zwischenstopps“ auf den Ebenen der Atome und der Atomkernen dringt das Referat weiter in die Welt der Kernbausteine – der Protonen und Neutronen – vor. Sie zählen zu der weit größeren Klasse von Elementarteilchen, den Hadronen. Der Weg führt zu dem Standardmodell, das es ermöglicht, den reichhaltigen „Zoo“ aus hunderten von Elementarteilchen auf Basis eines einfachen Baukastens zu konstruieren. Der besteht aus Quarks und Gluonen und einer Reihe von Regeln für deren Zusammenbau. Der neueste Baustein ist das gerade erst nachgewiesene Higgs-Teilchen. Professor Dr. Roth stellt einige zentrale Konzepte moderner physikalischer Theorien vor. Eine große Rolle spielen dabei die Stichwörter Freiheitsgrade, Quantenzahlen und Erhaltungssätze.

Das Standardmodell gibt aus heutiger Sicht vielleicht nicht die ultimative Antwort auf die Frage nach den elementarsten Bausteinen der Materie, denn noch ist die Suche nach dem Unteilbaren nicht beendet. . .

Interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sind zu dem Vortragsabend der Odenwald-Akademie am 25. Juni ebenso eingeladen wie die interessierte Bevölkerung. Wer dabei sein möchte, wird gebeten, sich bei der Geschäftsführung anzumelden: Raquel Jarillo, Telefon 06062 70-385,
E-Mail: odenwald-akademie@odenwaldkreis.de
Nähere Informationen zum Angebot der Odenwald-Akademie stehen im Internet unter www.odenwald-akademie.de

Quelle: Odenwaldkreis / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis