Energiewechsel

Odenwaldkreis: Weitere „Juleica“-Schulung bald im neuen Jahr

Pressemeldung vom 30. Oktober 2012, 10:56 Uhr

Amtliche Legitimation soll Ehrenamtlichen ihre Tätigkeit erleichtern

Die Kinder- und Jugendförderung des Odenwaldkreises weist auf ein Angebot für Ehrenamtliche aus Vereinen und Verbänden hin. Zu Beginn des nächsten Jahres bietet die Abteilung des Jugendamtes in Kooperation mit dem AWO-Mehrgenerationenhaus (Michelstadt) eine „Juleica“-Schulung an. „Juleica“ steht für Jugendleitercard. Dabei handelt es sich um einen bundesweit einheitlichen Ausweis für Leiterinnen und Leiter von Kinder- und Jugendgruppen, Projekten, Ferienfreizeiten oder Jugendklubs. Die Karte soll den ehrenamtlich tätigen Jugendleitern eine amtliche Legitimation geben, die ihnen die Ausübung ihrer Tätigkeit erleichtert.
Um eine „Juleica“ zu erhalten, ist nach den Bestimmungen des Hessischen Jugendrings eine Ausbildung in pädagogischen und rechtlichen Grundlagen in Form von 40 Zeitstunden erforderlich. Zur Vorbereitung auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen werden bei der Schulung der Kreisjugendförderung und der AWO im Bausteinsystem unter anderem folgende Themen behandelt: Rechtliche Grundlagen und Aufsichtspflicht, Gruppenpädagogik, Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen, Entwicklungsprozesse von Kindern und Jugendlichen, Rolle von Jugendleiterinnen und Jugendleitern, Prävention gegen sexuelle Gewalt und Umgang mit herausfordernden Kids.
An zwei Wochenenden (18. bis 20. Januar und 15. bis 17. Februar 2013) können sich Ehrenamtliche ab 16 Jahren qualifizieren, die in Vereinen und Verbänden Kinder und Jugendliche betreuen und beaufsichtigen. Eine Teilnahme an einzelnen Bausteinen der Schulung ist ebenso möglich wie die an der kompletten Fortbildung von 40 Stunden.
Insbesondere infolge des seit 1. Januar 2012 geltenden Bundeskinderschutzgesetzes ist es aus Sicht der beiden ausrichtenden Institutionen wichtig, dass Mitarbeiter der Jugendarbeit sich anhand der „Juleica“ ausweisen können. Anmeldungen zur Fortbildung sind bis zum 28. Dezember möglich.
Weitere Informationen zum Ausbildungsseminar und den Anmeldeflyer gibt es auf Nachfrage unter der Rufnummer 06062 70-3915; E-Mail: kijufoe@odenwaldkreis.de
Internet: www.jugend-odenwald.de

Quelle: Odenwaldkreis / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis