Energiewechsel

Rodgau: 35 Jahre Freundschaft mit Nieuwpoort

Pressemeldung vom 22. Juni 2011, 13:13 Uhr

Ehre wem Ehre gebührt! Mit einer großen Delegation starteten Rodgauer und natürlich Dudenhöfer nach Nieuwpoort, um dort das 35-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Bürgermeister Jürgen Hoffmann, Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Kaiser, Ortsvorsteher Gerald Klein und Partnerschaftsvereinsvorsitzender Karl-Heinz Berndt konnten gemeinsam mit den Mitreisenden auf der Hinfahrt einen Stadtrundgang durch Antwerpen genießen. Der Empfang am Abend in der Stadthalle von Nieuwpoort war verbunden mit einer Gemäldeausstellung Dudenhöfer Künstler. Irene Resch, Siegfried Hannemann, Rudolf Petzinger und Gerd Steinle stellten ihre Werke für das internationale Publikum aus und waren damit wunderbare Botschafter nicht nur ihrer Kunst, sondern auch ihrer Heimatstadt. Die Eröffnung des traditionellen Fischmarkts vor der großen Fischhalle und eine Stadtrallye zu Fuß standen für die Rodgauer Besucher am Samstag auf dem Programm. Gewonnen hat diese Rallye übrigens mit Harald Günther ein Jügesheimer – Rodgau wächst eben doch zusammen. Während der offizielle Feier, die am Abende mit dem akademischem Teil in der Stadthalle begann, unterschrieben die Vetreter aus Nieuwpoort und aller Partnerstädte, Durbuy, Nieuwpoort a.d. Lek, Genk und eben Rodgau-Dudenhofen, eine Urkunde und erneuerten damit ausdrücklich die Grundgedanken ihrer Verschwisterung. Mit ihrer Unterschrift bekräftigten die Bürgermeister, dass sie auch in Zukunft an den Partnerschaften arbeiten wollen, sich durch Austausch von Informationen und Erfahrungen, durch gemeinschaftliche Projekte auf kulturellem, touristischem, sportlichen, erzieherischem und wirtschaftlichem Gebiet unterstützen wollen. Vor dem Zug in die Fischhalle wurden zu Ehren der Gäste auf dem beschaulichen Marktplatz die Nationalhymnen der Partnerstädte und die Europahymne gespielt. Dort wurde dann fröhlich – wie in Nieuwpoort üblich mit riesigem Fischbüfett und belgischen Bieren – der 35. Freundschaftsgeburtstag gefeiert. Musik, Tanz und Gesang ließen die Geburtstagsfeier erst nach Mitternacht enden und zu einem unvergesslichen Abend werden. Die Gäste konnten am Sonntag an einer kleinen Flandern-Rundfahrt nach Ypern, Diksmuide und Veurne teilnehmen oder auf dem Fischerfest die Geselligkeit genießen. Den feierlichen Abschluss bot der Besuch der Messe zum Gedenken der auf See gebliebenen Fischer in der großen Fischerhalle. Nach den Kranzniederlegungen am Fischerdenkmahl traten die 50 Rodgauer voller Eindrücke und Begeisterung über die Gastfreundschaft die Heimreise an. Partnerschaftsvereinsvorsitzender Karlheinz Berndt meinte zum Abschluss „Die Reise war ein voller Erfolg. Wir müssen uns beim nächsten Besuch unserer Nieuwpoorter Freunde in Dudenhofen anstrengen!“. Wer sich einen kleinen Einblick über die Rückverschwisterungsfeier machen möchte, kann sich unter www.pv-dudenhofen-nieuwpoort.de alle Bilder der Reise ansehen.

Quelle: Stadt Rodgau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis