Energiewechsel

Rothenberg: Derbysiege für den FC Finkenbachtal

Pressemeldung vom 28. April 2015, 10:11 Uhr

1b Mannschaft
Unsere 1b Mannschaft siegte am Sonntag den 19.04.15 hochverdient gegen den TSV Sensbachtal II und konnte sich weiter in der Spitzengruppe der Liga festsetzen. Schon in der Anfangsphase konnte man sich einige gute Möglichkeiten erarbeiten, diese aber noch nicht in Erfolge ummünzen. In der 20. Spielminute allerdings traf Michael Siefert mit einem direkten Freistoß für seine Mannschaft ins Schwarze und brachte die Finkenbacher in Front. In der 42. Spielminute legte Florian Löffler nach und baute die Führung auf 2:0 aus. In der zweiten Hälfte erhöhten Rico Seip und Frank Rotsch mit schönen Toren den Spielstand weiter und schraubten das Ergebnis zu einem verdienten 4:0 Sieg in die Höhe.
Der FC Finkenbachtal wünscht dem Sensbacher Spieler Simon Kumpf eine gute Genesung

Zum Einsatz kamen: Stuber, F. Löffler, Pracht, Werrmann, Sauter, Siefert, Mehmed, Herbig, Schwinn, Siefert, Seip, Rotsch, T.P. Kaupa, N. Kaupa

1. Mannschaft
Auch unsere 1. Mannschaft konnte im Derby gegen den TSV Sensbachtal am Sonntag den 19.04.15 drei weitere wichtige Punkte sammeln. Gegen einen sehr tief stehenden Gegner war es unserer Mannschaft von Beginn an gelungen deutlich mehr Feldvorteile zu erarbeiten. Durch einen ordentlichen Spielaufbau konnte man sich dennoch einige Möglichkeiten bis an den Gästestrafraum erarbeiten. In der neunten Spielminute besorgte Simon Schindler dann mit dem Kopf die frühe Finkenbacher Führung. Die Gäste aus Sensbach kamen nur durch einige Freistöße aus größerer Entfernung vor das Finkenbacher Tor. Doch diese Möglichkeiten konnte von der Finkenbacher Defensive ohne größere Probleme entschärft werden.

Nach 25 Minuten, traf Manuel Koch ebenfalls mit dem Kopf und baute die Führung seiner Mannschaft aus. Auch in der Folgezeit konnte der TSV Sensbachtal keine gefährlichen Aktionen kreieren und so spielte sich das Geschehen zum größten Teil im Mittelfeld ab. Das 2:0 bedeutete dann auch den Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit konnte der FCF schon sehr früh nachlegen. Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff traf Co-Trainer Marcel Jung zum 3:0 für seine Mannschaft und entschied das Spiel nun endgültig. Von Sensbach kamen nur noch sehr selten Entlastungsangriffe und diese fanden auch meist nur noch über lang geschlagene Bälle statt. Der FCF behielt weiterhin die spielerische Oberhand, konnte sich aber nur noch sehr wenige Tormöglichkeiten erspielen. Die letzte halbe Stunde wurde dann allerdings unschön. Durch viele Fouls und Unterbrechungen erhitzen sich die Gemüter, und Co-Trainer Marcel Jung wurde des Feldes verwiesen. Doch diese Unterzahlsituation hielt nicht lange, Robin Siefert flog Manuel Koch von hinten in die Beine und sah für rohes Spiel nur fünf Minuten später ebenfalls die rote Karte. Keine zehn Minuten später sah Sensbachs Spielertrainer Robin Beisel wegen Meckern seine zweite Gelbe Karte der Partie und durfte ebenfalls früher duschen gehen. Tore fielen auf beiden Seiten keine mehr und so konnte der FC Finkenbachtal drei sehr wichtige Punkte auf dem Schritt zum Saisonziel einfahren. Nach Beendigung der Partie sah Till Hoffmann vom TSV wegen Schiedsrichterbeleidigung die dritte rote Karte auf Seiten der Sensbacher.

Quelle: Gemeinde Rothenberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis