Energiewechsel

Rüsselsheim: Theater Tage entscheiden über Satirelöwen mit

Pressemeldung vom 15. September 2009, 11:00 Uhr

Treburer Verein beteiligt sich an der Vergabe des Reinheimer Kleinkunstpreises

Rüsselsheim. Wenn am 22. und 23. September zum 16. Mal über die Vergabe des Reinheimer Satirelöwen entschieden wird, sitzt erstmals auch eine Vertreterin der Treburer Theater Tage mit in der Jury, die den renommierten Kleinkunstpreis in den Kategorien Solo und Ensemble vergibt. „Unsere freundschaftlichen Kontakte werden damit nun etwas verbindlicher“, erklärt die Vereinsvorsitzende Susanne Schwarz. Denn das Besondere an der Reinheimer Satirewoche ist: Die Preisträger erhalten kein Geld, sondern gewinnen bezahlte Auftritte bei südhessischen Bühnen, darunter künftig auch Trebur.

Zu den Veranstaltern gehören unter anderem Alternatives Zentrum Rödermark, Café Extra Büttelborn, Halbneun-Theater Darmstadt und das Kulturbüro Weinheim. Nun kommen die Treburer Theater Tage als siebter Veranstalter hinzu. Ferner gehören der Jury noch das Darmstädter Kabarett-Duo „Kabbaratz“ und der Künstlervermittlungsagent Rainer Hofmann-Battiston an.

Wer dieses Jahr den Preis in der Sparte Solokabarett davon trägt, entscheidet sich am Dienstag, 22. September, wenn Hubert Burghardt, Andre Kaiser, Björn Pfeffermann und Kai Spitz öffentlich auftreten. Tags darauf, am Mittwoch, 23. September, erleben Publikum und Jury in der Sparte Gruppenkabarett die First Ladies, Haerzbluut, Kabarett Rotstift und der Mannheimer Kulturknall. Bei der Gala am Donnerstag, 24. September, präsentieren die Sieger Auszüge aus ihrem Programm und erhalten ihre Löwen. Ferner zeigt Cinema Concetta den Siegerfilm der Rüsselsheimer Filmtage 2009 „Der Conny ihr Pony“.- Veranstaltungsort ist das Kulturzentrum Hofgut Reinheim, Kirchstraße 24 in Reinheim, Beginn jeweils 20 Uhr, weitere Informationen gibt es beim Kartentelefon 06162/805-61 und auf der Homepage www.reinheim.de .

„Die Reinheimer Satirewoche hat immer wieder bewiesen, dass sie für noch weniger bekannte, aber viel versprechende Künstler ein hervorragendes Sprungbrett ist“, meint Susanne Schwarz. Eine ähnliche Auswahl zeichnet nach ihrer Meinung auch die Treburer Theater Tage aus. „Von daher macht eine Zusammenarbeit absolut Sinn.“

Die Teilnahme an der Jury hat eine Konsequenz: Künftig wird bei der TTT-Reihe „Kabarett im Rathaus“ öfter mindestens einer der Reinheimer Preisträger zu erleben sein. Bei der kommenden Winterreihe der Theater Tage werden sogar beide Gewinner aus dem Jahr 2008 dabei sein: Am Samstag, 21. November 2009, gastieren die Hengstmann Brüder in Trebur, am Samstag, 16. Januar 2010 kommt Solo-Sieger Uli Masuth in den Ratssaal. Den Abschluss im achten Jahr der Reihe „Kabarett im Rathaus“ gestaltet am 13. März 2010 H.G. Butzko, „der vor zwei Jahren einen umjubelten Auftritt bei den Theater Tagen hatte und auf vielfachen Wunsch erneut verpflichtet wurde“, berichtetet Susanne Schwarz. Der Kartenvorverkauf für „Kabarett im Rathaus“ beginnt im Oktober.

Quelle: Stadt Rüsselsheim – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis