Energiewechsel

Schlangenbad: „Heute bin ich Samba“

Pressemeldung vom 28. April 2015, 10:48 Uhr

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kino im Kurhaus“ verwandelt sich der prächtige Kursaal im Parkhotel Schlangenbad am Samstag, den 16. Mai 2015 wieder in ein Kino mit Großleinwand. Mit „Heute bin ich Samba“ steht diesmal eine Komödie mit Omar Sy, von den Regisseuren von „Ziemlich beste Freunde“ auf dem Programm:

Eigentlich ist der aus dem Senegal stammende Samba (Omar Sy) in Frankreich fast schon zu Hause, denn er lebt seit nunmehr zehn Jahren bei seinem Onkel in Paris. Allerdings ist er illegal hier und das bedeutet, dass er sein Geld mühsam mit Aushilfsjobs verdient und jederzeit bereit sein muss, die Flucht zu ergreifen, wenn die Polizei oder eine Behörde anrückt. Also wechselt er ständig den Beruf, arbeitet mal als Bauarbeiter, mal als Sicherheitsmann und mal als Fensterputzer, obwohl er Höhenangst hat. Zum Glück hat er dabei meist seinen algerischen Freund Wilson (Tahar Rahim) an seiner Seite, der sich als Brasilianer ausgibt, um bei den Damen besser anzukommen.
Erst als Samba endlich ein fester Job angeboten wird, erlaubt er sich wieder, seinen Traum von einer Karriere als Restaurant-Koch zu träumen. Doch die Hoffnung verpufft, als ihm die Aufenthaltsgenehmigung trotz gesicherter Arbeitsstelle verwehrt bleibt. Samba landet in Abschiebehaft.
Dort trifft er zum ersten Mal auf Alice (Charlotte Gainsbourg). Die sensible Frau hatte gerade einen Burn-out hinter sich und engagiert sich nun ehrenamtlich als Sozialarbeiterin. Sambas Fall ist die erste ihr anvertraute Aufgabe und trotz der Hilfe ihrer Kollegin Manu (Izïa Higelin) macht sie so einiges falsch. Ein Gerichtsverfahren wird gegen Samba eingeleitet und er soll innerhalb von 72 Stunden Frankreich verlassen.

Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr im Kursaal des Parkhotels. Der Eintritt kostet 7 Euro. Tickets sind in der Tourist-Information oder direkt an der Abendkasse erhältlich.

Quelle: Staatsbad Schlangenbad GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis