Energiewechsel

Seligenstadt: Bescheide zur Änderung der Grundbesitzabgaben gehen zu

Pressemeldung vom 27. Februar 2015, 10:52 Uhr

„Der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 2. Februar 2015, den Hebesatz der Grundsteuer B ab 01. Januar 2015 auf 431 v.H. zu erhöhen wird derzeit vom Steueramt umgesetzt“, teilt Bürgermeisterin Nonn-Adams mit.
Die rund 7.800 Steuerbescheide mit der Berechnung der neuen Jahresgrundsteuer wurden ausgefertigt und gehen den Eigentümern jetzt in den nächsten Tagen zu.

Die Bescheide weisen neben der bisherigen Festsetzung und dem neuen Betrag der Grundbesitzabgaben einen „Nachzahlungsbetrag“ für 2015 aus, da die Grundsteuer nach den gesetzlichen Vorschriften als Jahressteuer mit Beginn eines Kalenderjahres entsteht. Der ausgewiesene Betrag ist grundsätzlich gleichmäßig auf die 4. Quartalsfälligkeiten aufzuteilen, außer z.B. bei Jahreszahlern.

Wegen der bereits eingetretenen Fälligkeit des 1. Quartals am 15.02.2015 ist der erhöhte Betrag dafür am 02.04.2015 fällig. Die übrigen drei angepassten Quartalsraten des Jahres 2015 sowie die der Folgejahre sind wieder zu den gewohnten Terminen fällig, erläutert die Bürgermeisterin und bittet die Eigentümer, die überweisen, um Beachtung.
Bei den Objekten, für die eine Einzugsermächtigung besteht, ist seitens der Abgabepflichtigen nichts zu veranlassen; die Grundbesitzabgaben werden zur Fälligkeit von der im Bescheid ausgewiesenen Bankverbindung abgebucht.

Quelle: Seligenstadt / Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis