Energiewechsel

Seligenstadt: Bundestagswahl und Direktwahl des Landrats am 27. September 2009

Pressemeldung vom 17. September 2009, 10:53 Uhr

Seligenstadt. Insgesamt sind im Wählerverzeichnis der Stadt Seligenstadt für die Bundestagswahl 15 362 Wahlberechtigte und bei der Direktwahl des Landrats 15 900 eingetragen.
Die unterschiedlichen Zahlen kommen daher, dass für die Direktwahl des Landrats auch Unionsbürger ihr Wahlrecht ausüben können.
Davon haben bisher 1881 Wähler, das entspricht etwa 12 %, Briefwahlunterlagen beantragt.
Im Vergleich zu der letzten Landtagswahl im Januar 2009 ist die Wahlbeteiligung bei der Briefwahl bisher um etwa 3 % gestiegen.
Wie Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams mitteilt haben viele Bürger die Briefwahlunterlagen persönlich bei dem Wahlamt der Stadt Seligenstadt abgeholt und die Möglichkeit genutzt, die Briefwahl an Ort und Stelle auszuüben.
Neben der Sicherung des Wahlgeheimnisses spart diese Wahlorganisation die Kosten für zwei Versendungen – hin und zurück-, der Wahlberechtigte vermeidet die Versandrisiken und Fremdeinwirkungen sind nicht möglich.
Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams weist nochmals darauf hin, dass am Freitag, 25. September 2009, 18:00 Uhr definitiv der letzte Termin zur Entgegen-
nahme von Wahlscheinanträgen ist.

Quelle: Stadt Seligenstadt – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis