Energiewechsel

Seligenstadt: Vorbereitungen für die Freibadsaison laufen auf Hochtouren

Pressemeldung vom 16. April 2015, 15:14 Uhr

Die Arbeiten im Seligenstädter Schwimmbad laufen derzeit für die bevorstehende Freibadsaison auf Hochtouren. Leitender Fachangestellter für Bäderbetriebe, René Rüggenbreer, sowie städtischer Mitarbeiter Norbert Förster sind seit der ersten Märzwoche dabei, das Freibad aus seinem Winterschlaf zu holen. Besonders aufwendig gestalten sich dabei immer die Reinigungsarbeiten der drei Becken. Nachdem das aus der letzten Badesaison verbliebene und mittlerweile stark verschmutzte Beckenwasser abgelassen ist, müssen Beckenboden und Wände mit einem Hochdruckreiniger mehrmals abgedampft und mit der Hand intensiv gereinigt werden. Diese Arbeiten sind bereits erledigt, so dass Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken in Kürze mit frischem und sauberem Wasser befüllt werden können.

„Das Springerbecken mit seinem Sprungturm hat hingegen noch seine „Winterbefüllung“. Der Frost ist der Grund, warum das Wasser über Winter in den drei Becken verbleiben muss. Ohne Gegendruck des Wassers würden die Fließen am Beckenboden und den Wänden auffrieren und beschädigt werden. Die umfassende Reinigung von Becken und Turm stehen in Kürze an“, informiert Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams.

Der Winter, wenn auch weitestgehend schneefrei, hat wieder seine Spuren hinterlassen. Zahlreiche Kacheln an den Überlaufrinnen der Becken wurden durch den Frost massiv beschädigt und werden derzeit von einer Fachfirma durch neue ersetzt.

Neben den sichtbaren Arbeiten in den Becken gibt es aber auch in und an den Gebäuden einiges zu tun. So wurde in den letzten Wochen die in die Jahre gekommene Solaranlage, welche das Beckenwasser für den Badegast auf angenehme Temperaturen bringt, instandgesetzt. In Kürze werden noch einige Klappen an der Filteranlage ausgetauscht.
Verschiedene kleinere Instandsetzungsarbeiten an den Gebäuden sowie an den Spielgeräten stehen ebenso auf der Tagesordnung wie die regelmäßig anfallenden Mäharbeiten und Rückschnitte der Hecken, Sträucher und Bäume.

„Wir wollen das Freibad bei schönem Wetter an Christi Himmelfahrt (14. Mai), pünktlich zum langen Wochenende, öffnen. Bis dahin gibt es auch in der Verwaltung noch allerhand zu tun, etwa Dienstpläne für die Kassen- und das Aufsichtspersonal erstellen und die eine oder andere Ersatzbeschaffung getätigt werden. Obwohl das Freibad seine Pforten noch nicht geöffnet hat, kann sich die Stadt mit dem Verkauf ihrer beliebten Freibadgutscheine bereits über erste Einnahmen freuen. Die Gutscheine sind mittlerweile eine beliebte Geschenkidee und in der Tourist Info zu den üblichen Öffnungszeiten erhältlich.

Quelle: Seligenstadt / Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis