Energiewechsel

Staatsbad Schlangenbad GmbH: Thermalfreibad Schlangenbad – Jeden Tag frisches Wasser 27 °C warm ab 1. Mai

Pressemeldung vom 20. April 2015, 09:51 Uhr

Schon seit Ende März sind die Renovierungs- und Säuberungsarbeiten im Thermalfreibad in Schlangenbad im Gange. Eine Überprüfung der Bäume durch einen Baumsachverständigen hatte ergeben, dass einige nach dem Sturm nicht mehr standfeste Exemplare gefällt werden müssen. Die alten Holzkabinen waren leider so stark von Feuchtigkeit zerfressen, dass in diesen Tagen neue, jetzt jedoch Kunststoffkabinen, installiert werden müssen. Überall wird geschraubt und gereinigt, damit zur Eröffnung am 1. Mai alles den Ansprüchen der Gäste gerecht wird.

An diesem Tag werden ab 10 Uhr nicht nur die Stammgäste erwartet. Groß und Klein steht schon Schlange bevor die Türen geöffnet werden, denn an diesem Tag ist der Eintritt frei. Dann gilt es sich zu beeilen, denn der erste Badegast im Wasser wird von der Geschäftsführerin der Staatsbad Schlangenbad GmbH, Roswitha Röber, mit einem Blumenstrauß begrüßt.

Als neues Angebot in dieser Saison bietet die Staatsbad Schlangenbad GmbH Schwimmern von Montag bis Freitag ab 16 Uhr eine abgesperrte Bahn zum Sportschwimmen an.

Ganz gleich wie das Wetter wird, eines ist sicher, das Thermalwasser – frisch aus den Quellen – empfängt die Schwimmer mit angenehmen 27°C. Aus alter Tradition kredenzen die Bademeister ihren Gästen ein Gläschen Sekt als Willkommensgruß am Beckenrand.

Das Kleinod unter den Freibädern in der Region sucht seines Gleichen und hat in puncto bester Taunusluft und feinster Wasserqualität immer die Nase vorn: Täglich wird das Becken völlig geleert und im Anschluss an die Reinigung über Nacht mit dem hochwertigen 27°C warmen, mineralienarmen und kieselsäurereichem Wasser aus der Akratotherme quellfrisch befüllt.

Die wohltuende Wirkung der Schlangenbader Thermalquellen, sowohl als Schönheitswasser, als auch zur Linderung bei Hautkrankheiten, Rheuma, Nerven- und Kreislaufbeschwerden, war bereits vor Jahrhunderten bei den Adligen aus ganz Europa, bei Fürsten und Kardinälen sowie gut betuchten Geschäftsleuten bekannt. Irgendwie gediegen wirkt das 1928 direkt am Waldrand erbaute Bad mit dem schmucken Uhrtürmchen und den hübschen Kolonnaden.

Ein Frühstück oder ein leckerer Salat, ein Kaffee und ein Stück Kuchen dazu, auch ein kleines Mittagessen werden wieder im Bistro Wassermann von Mike Schneider während der gesamten Sommersaison bereitgehalten.

Mit dem Start in die Badesaison steht das große Becken auch den Besuchern der Kelosaunalandschaft wieder zur Verfügung. Im Mai und Juni ist das Thermalfreibad täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr, im Juli und August von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr und im September von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Die Tageskarte kostet 6 Euro, der Feierabend-Tarif (im Mai und Juni ab 17.00 Uhr, im Juli und August ab 18.00, im September ab 16.00 Uhr) nur noch 4,50 Euro. Für Behinderte, Kinder, Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis ist der Eintritt ermäßigt. Saisonkarten sind ab 1. Mai zum Preis von 300 € an der Kasse des Thermalfreibades zu bekommen und bei Barzahlung auch in der Touristinfo (kein EC-Cash möglich).
Informationen unter www.thermalfreibad-schlangenbad.de oder Tel. 06129-20 64.

Quelle: Staatsbad Schlangenbad GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis