Energiewechsel

Stadt Fulda: Städtische Volkshochschule startet Herbstsemester – Kultur und Bildung für alle –

Pressemeldung vom 5. September 2011, 09:44 Uhr

Die städtische Volkshochschule startet Ihr neues Herbstprogramm am Montag, 31.08.2011. Alle Kurse, die bisher im Kanzlerpalais, Unterm Hl. Kreuz, stattfanden, sind in das ehemalige Helene-Weber-Haus, Goethestraße 15, verlegt worden, solange die Renovierungsarbeiten am Kanzlerpalais fortdauern.

Oberbürgermeister und Kulturdezernent Gerhard Möller äußert sich sehr zufrieden, dass das vielfältige Programmangebot der Stadt-VHS durch die Umzugs- und Sanierungsarbeiten kaum beeinträchtigt ist. „Wir können die gewohnte Programmvielfalt an Kursen, Vorträgen und Exkursionen aufrechterhalten. Der Zugang zu Kultur und Bildung für Jedermann, den die Volkshochschule ermöglicht, bleibt bestehen.“

Tagesfahrten und Exkursionen

Das Herbstprogramm bietet Tagesfahrten an zur Salierausstellung in Speyer, nach „Maria im Weingarten“ bei Volkach an der Mainschleife und zur Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall. Ebenfalls auf dem Reiseprogramm stehen die Grube Messen als UNESCO Weltkulturerbe und das „Klimahaus Bremerhaven“.

Geschichte und Politische Bildung

Neben dem Grundangebot zu Geschichte und Politik gibt es zwei Einführungsseminare zur Kommunalpolitik, ein Wochenendseminar zur Reformationsgeschichte und zum Thema „Flucht und Vertreibung von Volksgruppen in Europa.

Literatur, Philosophie und Jubiläen

In der Reihe „Philosophische Feierabende“ mit Dr. Quarch geht es diesmal um Schönheit und Harmonie, die Reihe Philosophie am Vormittag behandelt die Ethik des Aristoteles und ein Wochenendseminar gibt einen Überblick zur Philosophiegeschichte seit der Antike.

Jubiläen von Künstlern und Denkern geben immer Anlass, sich mit deren Werk und Wirkung zu beschäftigen: Franz Liszt wird zum 200. Geburtstag und 125. Todestag gewürdigt, Heinrich von Kleist wird anlässlich seines 200. Todestages in einem Literaturseminar mit seinen bekanntesten Werken, darunter „Michael Kohlhaas“, behandelt.

Einstein an fünf Abenden

Das vhs-Programm der Stadt, so Fuldas Oberbürgermeister Möller in seiner Pressemitteilung, ist eine Fundgrube für bildungshungrige und neugierige, aufgeschlossene Menschen: „Selbst Laien können an fünf Abenden lernen, Einsteins Relativitätstheorie anhand einfacher Experimente in Grundzügen zu verstehen.“

Das Programm der städtischen Volkshochschule ist im Bürgerbüro, in den Geschäftsstellen im Kanzlerpalais und in der Goethestraße 15 erhältlich. Außerdem liegt es in den Buchhandlungen und Filialen der Banken und Sparkassen aus.

Des weiteren ist das Programm auch im Internet einsehbar: www.vhsfulda.de

Quelle: Stadt Fulda / Magistratspressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis