Energiewechsel

Werra-Meißner-Kreis: Werra-Meißner-Kreis schreibt Sozialpreis 2012 aus

Pressemeldung vom 24. Oktober 2012, 14:16 Uhr

Auch in diesem Jahr wird der Werra-Meißner-Kreis wieder 2.600 Euro als Preisgeld für den Sozialpreis, mit dem soziales Engagement belohnt wird, zur Verfügung stellen. „Personen oder Organisationen, die sich selbstlos in besonderem Maße ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren, soll so öffentlich der Dank des Kreises ausgesprochen und ihnen eine Anerkennung für ihre Arbeit zugesprochen werden“, erläutert Landrat Stefan Reuß die Idee des Sozialpreises.

Nach den vom Kreisausschuss beschlossenen Richtlinien können Einzelpersonen, Organisationen wie Vereine und Verbände, die im sozialen Bereich ein besonderes Engagement bewiesen und beispielhafte Leistungen im Werra-Meißner-Kreis erbracht und damit das Gemeinwohl gefördert haben, Preisträger sein. Verständlicherweise können nur solche Personen und Organisationen in Frage kommen, die ihr soziales Engagement ohne rechtliche Verpflichtung erbringen. Eine Preisträgerin oder ein Preisträger kann den Preis innerhalb von drei Jahren nur ein Mal erhalten.

Vorschläge für die Preisverleihung können von Gemeinden, anderen Körperschaften des öffentlichen Rechts, sowie von im Sozialbereich tätigen Organisationen, Vereinen und Verbänden und dem Kreisausschuss selbst gemacht werden.

„Wir freuen uns darauf bis zum Einsendeschluss am 16. November 2012 möglichst viele Vorschläge zu bekommen“, ermutigt Landrat Reuß zur Teilnahme. Die begründeten Vorschläge sind an den Fachbereich Jugend, Familie, Senioren und Soziales des Werra-Meißner-Kreises zu richten. Anschließend werden sie von der Sozialhilfekommission geprüft, die dem Kreisausschuss die Preisträger/-innen, sowie die Höhe der Geldprämie vorschlägt. Der Kreisausschuss entscheidet endgültig über die Vergabe des Preises. Ein Rechtsanspruch auf die Preisverleihung besteht nicht.

Quelle: Werra-Meißner-Kreis / Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis