Energiewechsel

Werra-Meißner-Kreis: Frauen zurück in den Beruf – der erste Schritt

Pressemeldung vom 1. April 2015, 14:18 Uhr

Das Netzwerk „Frauen in Arbeit“ beim Gleichstellungsbüro des Werra-Meißner-Kreises veranstaltet am Dienstag, 14. April 2015 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr in der Volkshochschule Werra-Meißner, Standort Eschwege einen Infotag “Wiedereinstieg für Frauen“, die ihren beruflichen Wiedereinstieg suchen. Besonders „Nur-Hausfrauen“ sind herzlich eingeladen. In einer lockeren Gesprächsrunde mit den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, der Agentur für Arbeit und des Jobcenters sowie der Gleichstellungsbeauftragten des Werra-Meißner-Kreises und der Bildungsberaterin der Volkshochschule erhalten die Teilnehmerinnen (Alleinerziehende, Migrantinnen, Nicht-Leistungsempfängerinnen, AlG I- und AlG II-Empfängerinnen, Mini-Jobberinnen) erste Informationen und Impulse und werden in ein dichtes Beratungsnetz weitervermittelt. Parallel findet eine kostenlose Typ- und Persönlichkeitsberatung mit einer Farb- und Stilberaterin und einer Friseurin statt.
&edsp;
Der erste Schritt in der Neuorientierung ist schwer. Er braucht Mut und einen wegweisenden Impuls. Viele Frauen wissen zwar, dass sich an ihrer Lebens- und Arbeitssituation etwas ändern sollte, doch es geschieht nicht. In dem Seminar „Der erste Schritt – wer oder was hält mich?“ am Samstag, 9. Mai 2015 von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr in der Volkshochschule Werra-Meißner, Standort Eschwege stellen die Teilnehmerinnen ihr inneres Bild zu dieser Situation auf. In dem Bild kommt das, was hindert, zu Wort, aber auch das, was nährt. Die entstehenden Lösungsbilder haben stärkende und heilsame Wirkung, die den neuen Weg frei macht. Das Seminar wird von der Systemaufstellerin Brigitte Schellhorn geleitet. An Kosten entstehen 30,00 €.
&edsp;
Anmeldungen für den kostenlosen Infotag möchten spätestens bis zum 10. April 2015 und für das Tagesseminar „Der erste Schritt … wer oder was hält mich?“ bis zum 4. Mai 2015 im Gleichstellungsbüro des Werra-Meißner-Kreises, Tel. 05651 302 3170, Fax 05651 302 3179, E-mail: thekla.rotermund-capar@werra-meissner-kreis.de abgegeben werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte ebenfalls dort.

Quelle: Werra-Meißner-Kreis / Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis