Energiewechsel

Werra-Meißner-Kreis: Mediencamp für Jugendliche in den Herbstferien

Pressemeldung vom 27. September 2016, 11:50 Uhr

In den Herbstferien findet im E-Werk Eschwege das zweite Mediencamp Werra-Meißner-Kreis statt. In sechs Workshops können Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren fünf Tage lang selbst zu Produzenten von Videospielen, Filmen, Songs und Fotos werden. Das Camp startet am Montag, 24. Oktober und endet am Freitagabend mit einer öffentlichen Präsentation der Workshop-Ergebnisse im E-Werk. Die Teilnahme kostet 50 Euro, ein Shuttle-Service kann gegen Aufpreis gebucht werden.

Schon gleich nach dem ersten Mediencamp im Oktober 2015 waren sich die Teilnehmer und die Organisatoren einig, ein weiteres Camp auf die Beine stellen zu wollen. Mit eingeflossen in die Planung sind auch die Ideen und Vorschläge der Teilnehmer des vergangenen Jahres. So beschäftigt sich der Fotografie-Workshop diesmal ausführlicher mit den Grundlagen des Fotografierens. Auch der Umgang mit der Videokamera steht mehr im Fokus: Wählbar sind die Produktion eines Spielfilms und die Erstellung einer Video-Doku. Im Workshop Mobile Reporting spielen die Jugendlichen mit den Möglichkeiten, die Tablets und Handy ihren Nutzern bieten. Nachrichtenübermittlung war noch nie so schnell und einfach wie heute. Aber ist auch immer alles wahr, was die Konsumenten sehen? Dabei spielen auch medienethische Fragen eine Rolle.

Auch ein musikalischer Workshop steht wieder zur Auswahl. In diesem Jahr produzieren die Teilnehmer ihren eigenen Hip-Hop-Song. Text, Beat und Melodie stellen sie selbst zusammen. Aufgenommen und nachbearbeitet werden die Songs im Studio des MedienWERKs. Im sechsten Workshop programmieren die Mediencamper ihr eigenes Videospiel. Ziel des Mediencamps ist, dass die Teilnehmer selbst zu Medienproduzenten und in ihrem eigenen Workshop zu Experten werden, aber auch von den anderen Themen etwas mitbekommen. Deshalb gibt es zwei gemeinsame Veranstaltungen. Ein Barcamp, in dem die Jugendlichen selbst ihr Wissen weitergeben können, und eine große Abschlussveranstaltung in der Maschinenhalle des E-Werks, bei der alle Ergebnisse des Mediencamps öffentlich präsentiert werden. Die Workshops finden täglich von 10 bis 16 Uhr statt, die Präsentation am Freitag beginnt um 18 Uhr.

Das Mediencamp ist eine gemeinsame Veranstaltung des Medienzentrums Werra-Meißner-Kreis, des Rundfunk Meißner und der Kreisjugendförderung. In diesem Jahr kam das MedienWERK Werra-Meißner als weiterer Partner hinzu. Unterstützt wird das Camp zudem von der LPR Hessen, vom Jungen Theater Eschwege, vom Förderprojekt Region hat Zukunft, vom Staatlichen Schulamt Hersfeld-Rotenburg/Werra-Meißner und vom Modellvorhaben Land(auf)Schwung.

Die Anmeldung erfolgt online unter www.werra-meissner-kreis.feripro.de. Die Kosten für das gesamte Mediencamp betragen 50 Euro (inkl. Getränke und Essen). Eine Ermäßigung für Antragsberechtigte ist möglich. Ein Shuttle-Service mit Kleinbussen ist gegen Aufpreis von zwei Euro pro Fahrt möglich. Hierzu informiert die Jugendförderung Werra-Meißner-Kreis unter der Telefonnummer 05651 302-1451.

Folgende Workshops stehen den Teilnehmern zur Auswahl:

1. Making the game – Dirk Mempel (kontextmedien) Als eigenständiges Entwicklerteam könnt ihr hier euer eigenes Spielkonzept entwickeln und selbst Grafiken und Sounds kreieren. Unterstützt von einem Animations-Experten werdet ihr so zu Produzenten eures eigenen Games.

2. Und…Action! Realfilm drehen – Anne Heidel (filmreflex) Ihr seid die Drehbuchautoren, Regisseure, Schauspieler, Kameraleute und Cutter und verfilmt zusammen mit anderen Jugendlichen eure eigene Story. Von der Idee bis zum fertigen Film durchlauft ihr alle Stationen einer professionellen Filmproduktion. Begleitet werdet ihr von einer Filmemacherin, die mit euch gemeinsam eure Ideen filmisch umsetzt. Es entsteht ein spannender, vielleicht nachdenklicher oder auch witziger Film, der am letzten Tag auf Premiere feiern wird.

3. Mobile Reporting – Stefanie Müller (Rundfunk Meißner) Das Handy/Tablet als Kamera, Mikro und Ü-Wagen. Die beste Ausrüstung ist immer die, die man gerade dabei hat! Mobil von jedem Ort der Welt berichten, per Video, Audio, Text oder Foto, live oder aufgezeichnet, auf der Homepage, im Blog oder auf Instagram. Wir schauen uns passende Apps und Zubehör an. Geschichten finden wir im Mediencamp jede Menge!

4. Fotografie und Bildbearbeitung – Jannik Heino (freier Medientrainer) Ob Instagram, Snapchat oder eine Aufnahme mit der Profi-Kamera. Ich zeige Euch, wie Ihr das Beste aus Euren Profilbildern, Urlaubs- und Konzertfotos rausholt. Ihr lernt die entscheidenden Einstellungen für Profi-Kameras, Smartphones und eine effektvolle Nachbearbeitung am Computer.

5. Musik, Sounds, Produziere deinen eigenen Hip-Hop-Song – Drago Rajkovic (Produzent, Rapper, Sänger) Hip Hop ist das Sprachrohr der Jugend. Dazu wollen wir gemeinsam einen Text schreiben und diesen dann aufnehmen. Den Beat dazu sucht ihr euch selbst aus. Und wenn ihr möchtet, treten wir zum Abschluss sogar damit auf!

6. Video-Doku drehen – Sebastian Bender (freier Filmschaffender) Du möchtest gerne den Umgang mit einer professionellen Videokamera erlernen? Du filmst ständig Videos in deinem Umfeld? Dann ist dieser Workshop genau der richtige für dich. Unter professioneller Anleitung dokumentierst du das Mediencamp, filmst die schönsten Momente und erstellst zum Schluss eine richtige Doku, um sie allen Teilnehmern auf einer Leinwand zeigen zu können.

Quelle: Werra-Meißner-Kreis / Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis